1. www.wn.de
  2. >
  3. Münsterland
  4. >
  5. Ahlen
  6. >
  7. Jagd nach sportlichen Antworten

  8. >

„Geocaching Adventure Lab“ in Dolberg

Jagd nach sportlichen Antworten

Ahlen/Dolberg

Geocaching ist die moderne Schnitzeljagd, an deren Ende ein kleiner Schatz gefunden wird. Beim „Geocaching Adventure Lab“ verbindet sich die Schnitzeljagd mit einer sportlichen Rallye für Familien und alle, die Spaß am Suchen und Rätseln haben.

Marcel Fels testet in Dolberg den Sportstätten-Lab Cache. Ab 5. August können Geocacher sich auf die Jagd machen. Foto: Foto: Stadt Ahlen

Marcel Fels vom städtischen Verwaltungsbereich „Schule und Sport“ übertreibt ganz und gar nicht, wenn er sagt: „Unsere Sportanlagen sind wahre Schätze.“ In Dolberg lässt sich bald sogar auf die Jagd nach Schätzen gehen. Das sogenannte „Geocaching Adventure Lab“ ist eine digitale Schnitzeljagd, auf deren Plattform weltweit Verstecke gesucht werden. Bei den „Lab Caches“ in Dolberg geht es laut Ankündigung der Stadt jedoch nicht darum, eine Dose oder ähnliches zu finden, wie es eine eingeschworene Community mit Hingabe allerorten macht. „Die Nutzerinnen und Nutzer in Dolberg werden anhand von Koordinaten zu verschiedenen Sport-Standorten gelotst, an denen sie Fragen beantworten müssen“, erklärt Marcel Fels.

„Ahlen bewegt sich...“

Der erste „Lab Cache“ wird unter dem Motto „Ahlen bewegt sich...“ ab 5. August (Freitag) in Dolberg veröffentlicht. Geocacher können so ihren Jagdtrieb stillen und zugleich einen Eindruck von der vielfältigen sportlichen Landschaft bekommen.

Um welche Standorte es sich handelt, verrät Marcel Fels noch nicht. Zum Lösen der Aufgaben wird ein Geocaching-Account benötigt sowie die „Adventure Lab App“. Die Nutzung ist kostenpflichtig, bietet jedoch sowohl für Familien, Paare als auch Einzelne eine Abwechslung. Sportlich wird es dabei auch, denn die Runde ist zu Fuß oder mit dem Rad am einfachsten zu absolvieren.

Das sogenannte „Geocaching Adventure Lab“ ist eine digitale Schnitzeljagd, auf deren Plattform weltweit Schätze gesucht werden. In Dolberg geht es aber zu Sport-Standorten, an denen Fragen beantwortet werden müssen. Foto: Stadt Ahlen

Dabei werden nicht nur städtische Anlagen einbezogen, sondern auch vereinseigene, damit die Sportvereine mit ihrer ehrenamtlichen Arbeit Würdigung finden. Um die Fragen beantworten zu können, brauchen die Vereinsgelände nicht betreten zu werden. „Mit dem Lab Cache in Dolberg starten wir nun, um nach einer Testphase zu entscheiden, ob es weitere Runden im Innenstadtbereich und Vorhelm geben wird“, so Marcel Fels.

Die App ist in den bekannten App-Stores erhältlich und kostenfrei. Der Premium-Account zur Nutzung der Geocaching-Plattform ist kostenpflichtig. Weitere Informationen erteilt Marcel Fels gern unter Telefon 5 97 98 oder per E-Mail an felsm@stadt.ahlen.de.

Startseite
ANZEIGE