1. www.wn.de
  2. >
  3. Münsterland
  4. >
  5. Ahlen
  6. >
  7. Jetzt ist eine Sanierung fällig

  8. >

Sportpark Nord

Jetzt ist eine Sanierung fällig

Ahlen

Geflickt und ausgebessert wurde immer wieder mal. Aber das reicht jetzt nicht mehr im Sportpark Nord. Und außerdem soll dem Vandalismus Einhalt geboten werden.

-rst-

Für das Jahr 2023 ist die Beton- und Fugensanierung im Tribünenbereich des Sportpark Nords vorgesehen. Seit der Eröffnung wurde dieser Bereich immer nur temporär ausgebessert, nun gibt es eine Grundsanierung. Foto: Ralf Steinhorst

Im Sportpark Nord, der im Jahr 1983 eröffnet wurde, finden in diesem und im kommenden Jahr Sanierungen statt. Darüber informierten Fachbereichsleiter Christoph Wessels und Dennis Hadrika den Sport- und Freizeitausschuss am Dienstagnachmittag vor Ort.

Knapp 30 Deutsche Meisterschaften wurden seit Eröffnung im Sportpark Nord ausgetragen, die Anlage sollte von Beginn an vielen Sportarten Heimat bieten. So sind im Innenbereich der Tribüne auch eine Schießanlage und ein Kraftraum untergebracht.

„Ungewollte Nutzung“

Einige Bereiche des Sportparks sind in die Jahre gekommen und müssen saniert werden. „Wir haben hier auch eine ungewollte Nutzung verbunden mit Vandalismus“, beklagte Fachbereichsleiter Christoph Wessels. Deshalb wird in der zweiten Jahreshälfte für 90 000 Euro die komplette Zaunanlage saniert beziehungsweise erneuert. Schon bis zu den Mammutspielen im Sommer werden nach Angaben von Dennis Hadrika Stolperfallen und Unebenheiten im Pflaster auf den Verkehrs- und Bewegungsflächen beseitigt. Zudem werden der Aufenthaltsbereich und das Büro der Sportplatzwarte erstmalig einer Modernisierung unterzogen, die Fahrzeugunterstände außerdem mit einer Innenbeleuchtung versehen.

Eine große Sanierung fällt im Bereich des Betons auf der Tribünenanlage 2023 an, die 150.000 Euro kosten wird. „Das klingt viel, aber es ist eine Menge zu machen“, erläuterte Dennis Hadrika. Der Beton sei teilweise schadhaft, was insbesondere für die Fugen gilt. Deren Sanierung sei notwendig, um weiterhin die Dichtigkeit der darunter liegenden Funktionsräume zu gewährleisten. Seit 1983 wurde dieser Bereich immer nur temporär ausgebessert, nun erfolgt die Grundsanierung.

Inspektion der Dachkonstruktion

Noch 2022 wird die zum Stadioninnenraum zugewandte Tribünendachkonstruktion einer genauen Inspektion unterzogen, nachdem die zum Kunstrasenplatz zugewandte Seite bereits im vergangenen Jahr saniert worden war.

Im Bereich der Sportförderung haben zwei Vereine Unterstützung beantragt. So wird der Reit- und Fahrverein Enniger-Vorhelm beim Kauf eines Schulpferdes, der Errichtung eines Futtersilos und der Erneuerung des Reitplatzsands gefördert. Der Reit- und Fahrverein Ahlen erhält Zuschüsse für den Kauf eines Schulpferdes, der Sanierung der Wasseraufbereitung und des Hallenbodens sowie die Umzäunung.

Startseite
ANZEIGE