1. www.wn.de
  2. >
  3. Münsterland
  4. >
  5. Ahlen
  6. >
  7. Abschluss des Zehnerjahrgangs an der Fritz-Winter-Gesamtschule

  8. >

Jetzt öffnet sich eine neue Tür

Abschluss des Zehnerjahrgangs an der Fritz-Winter-Gesamtschule

Ahlen

Die Zehnerklasse der Fritz-Winter-Gesamtschule feierten ein wunderbares Fest mit einigen künstlerischen Höhepunkten – und mit stimmgewaltigen Zwergen.

Ines Reicke durfte diese Schülerinnen und Schüler mit einem iPad auszeichnen (v.l.): Alexandra Bänke, Annemarie Dreyer, Jaron Kanter, Franziska Lenz , Türkan Aydin und Enes Perkmerzci Foto: Fritz-Winter-Gesamtschule

„Mit jeder schließenden Tür öffnet sich automatisch eine neue, die einen dann ins Unbekannte führt“: Für Joaline Groshek und Türkan Aydin, die die Abschlussrede hielten, und 173 weitere Schülerinnen und Schüler der Fritz-Winter-Gesamtschule hat sich nach sechs Jahren Schule mit dem Zehner-Abschluss eine Tür geschlossen und eine neue geöffnet. Sichtbares Zeichen war das in der Stadthalle feierlich überreichte Abschlusszeugnis.

Das Unbekannte, das die Schülerinnen und Schüler nach ihrem Abschluss nun erwartet, nahm auch Stephanie Kosbab, Erste Beigeordnete der Stadt Ahlen und Dezernentin für Schule, Kultur und Soziales in ihrer Rede an den Abschlussjahrgang auf. Auch sie habe dieses Empfinden beim Schulabschluss gehabt: „Das verbindet uns über die Generationen hinweg und lässt uns diesen Augenblick auch emotional nah beieinander erleben.“

Welt im Wandel

Schulleiterin Claudia Wilmer würdigte in ihrer Rede das Engagement der Lehrerinnen und Lehrer, die ihre Schülerinnen und Schüler auf eine Welt vorbereitet hätten, „die im Wandel begriffen ist, wie kaum eine zuvor. Eine Welt – in der zur Zeit Dinge – Krisen, Pandemie, Krieg, Flucht und Vertreibung – geschehen, die wir nicht für möglich gehalten hätten.“

Ole Wolbring spielte am Piano „Interstellar – River Flows In You“. Foto: Fritz-Winter-Gesamtschule

Ines Reicke, Abteilungsleiterin neun/zehn wies darauf hin, dass alle der Zehner-Schülerinnen und -Schüler einen Abschluss geschafft haben, darunter 122 mit Qualifikation für die gymnasiale Oberstufe. Außerdem durfte sie wieder sechs Schülerinnen und Schüler für besonders hervorragende Leistungen mit einem gesponserten iPad der Sparkasse Münsterland Ost auszeichnen. Alexandra Bänke, Annemarie Dreyer, Franziska Lenz, Jaron Kanter und Türkan Aydin freuten sich über diese Auszeichnung. Enes Pekmerzci erhielt das iPad für sein besonderes soziales Engagement.

Alexandra Bänke und Julian Halkiew tanzen akrobatisch zu „Everybody Wants To Rule The World“. Foto: Fritz-Winter-Gesamtschule

Elternvertreterin Julia Groshek dankte den Eltern, die häufig starke Nerven behalten mussten und ihre Kinder durch die schwere Zeit getragen haben.

Neben den obligatorischen Reden hatte der Zehner-Abschlussjahrgang auch ein Showprogramm auf die Bühne der Stadthalle gestellt, durch das Tim Eustergerling, Alexandra Bänke und Melina Heiduk führten. Neben der Dance Company der Schule gab es unter anderem eine Akrobatiknummer von Alexandra Bänke und Julian Halkiew zu sehen. Ole Wolbring brillierte am Klavier und die Klassenlehrerinnen und -lehrer überraschten alle Anwesenden in einer tollen Gesangseinlage als stimmgewaltige Zwerge.

Startseite
ANZEIGE