Schwerer Unfall

Kettenreaktion: Acht Verletzte in Dolberg

Dolberg

Eine Autofahrerin aus Steinfurt übersah am Donnerstag an der Kreuzung Lambertistraße/Dolberger Straße einen SUV – das hatte schwerwiegende Folgen.

wn

Vier beteiligte Autos, acht verletzte Menschen – das ist die Bilanz eines missglückten Querungsvorgangs an der Dolberger Straße. Foto: Max Lametz

Acht Verletzte forderte ein Unfall zwischen Ahlen und Dolberg am Donnerstag um kurz nach 17 Uhr. Eine missglückte Straßenüberquerung hatte nämlich zu einer Kettenreaktion geführt.

Eine 25-jährige Frau aus Steinfurt wollte mit ihrem Wagen von der Lambertistraße aus die Dolberger Straße kreuzen, übersah dabei aber den SUV eines 39-jährigen Mannes aus Hamm, der auf der Dolberger Straße aus Ahlen unterwegs war. Im Kreuzungsbereich kam es zum Zusammenstoß, der SUV wurde durch den kräftigen Aufschlag gegen einen wartenden VW Caddy gestoßen. In dem Caddy saß ein 39-jähriger Ahlener. Der Caddy wiederum wurde gegen einen Skoda Kombi geschleudert und kam dann zum Stehen.

Bei dem Unfall verletzten sich insgesamt acht Beteiligte, darunter auch Kinder. Alle Verletzten wurden nach erster Versorgung an der Einsatzstelle mit Rettungswagen in nahe liegende Krankenhäuser gebracht.

In dem Skoda Kombi befanden sich auch drei Hunde, die nach der Unfallaufnahme durch die Polizei in Begleitung der Besitzer aber unversehrt aus dem Kofferraum des Fahrzeugs geholt werden konnten.

Die Polizei schätzt den Gesamtschaden auf rund 50 000 Euro.

Die Feuerwehr klemmte die Batterien der Fahrzeuge ab und reinigte die Unfallstelle. Nach etwa zweieinhalb Stunden Vollsperrung konnte die L 547 wieder freigegeben werden.

Startseite