1. www.wn.de
  2. >
  3. Münsterland
  4. >
  5. Ahlen
  6. >
  7. Kirmes-Losbude in Ahlen abgebrannt: "Einige haben ihr Leben riskiert"

  8. >

Losbuden-Brand auf Kirmes

Schausteller dankt seinen Kollegen: „Einige haben ihr Leben riskiert“

Ahlen

Am Tag nach dem Brand seiner „Glückspost“ auf der Ahlener Herbstkirmes bedankt sich Schausteller Gino Huber bei seinen Kollegen. Bis zum Eintreffen der Feuerwehr hatte die Schausteller-Gemeinschaft das Feuer unter Kon­trolle gebracht.

Ihre „Glückspost“ ist noch beschlagnahmt: Gino Huber und seine Verlobte Alisa-Chelsea Reetz stehen weiter auf dem fast leeren Kirmesplatz. Foto: Ulrich Gösmann

Als sie hinter ihrer Losbude zum Mittagessen zusammen saßen, hörten sie die Schreie, die von vorne kamen: „Feuer! Es brennt!“ Gino Huber schreckte erst auf, als andere schon mit den Handlöschern herbeieilten. „Wir hatten zunächst nichts mitbekommen. Der Wind drückte die Wolke von uns weg.“ 24 Stunden später kann der Losbuden-Betreiber nur Danke sagen: „Ohne meine Kollegen hätten wir das nicht geschafft. Einige haben ihr Leben riskiert.“

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!