1. www.wn.de
  2. >
  3. Münsterland
  4. >
  5. Ahlen
  6. >
  7. Kita Jona auf sportlichen Wegen

  8. >

Kooperation mit TVE

Kita Jona auf sportlichen Wegen

Ahlen

Die Kita Jona will sich die Auszeichnung als Bewegungskita verdienen. Viele Schritte dahin sind bereits gemacht. Aber es gibt noch ein ganz dickes Brett zu bohren.

Von Peter Schniederjürgen

Conny Davis und Thorsten Kräutner vom TVE freuen sich mit Julia Raberg, Corinna Schwarzkopf und Julia Scholz (v.l.) über die Kooperation von Kita Jona und dem Sportverein. Foto: Peter Schniederjürgen

Gemeinsam wollen sie in die Zukunft gehen. Die Kita Familienzentrum Jona an der Kurt-Schumacher-Straße und der Sportverein TV Einigkeit kooperieren. „Wir arbeiten zukünftig zusammen, da wir eine Bewegungskita werden wollen“, erklärt Leiterin Julia Raberg, zur am Dienstag unterzeichneten Kooperationsvereinbarung.

Für die Kita Jona ist das ein weiterer Schritt auf dem Weg und für den Sportverein eine Möglichkeit der Nachwuchswerbung. „Wir alle wollen, dass die Kinder und Eltern mehr in Bewegung kommen“, stellt Thorsten Kräutner, Vorsitzender des TVE, klar. Das sei das Ziel der angestrebten Auszeichnung als Bewegungskita.

Feste Turntage

Bis dahin sind allerdings diverse Hürden zu überspringen. Die Zusammenarbeit mit dem Verein ist nur ein Schritt. „Wir haben ebenfalls ein Bewegungsprogramm für die Kinder ausgearbeitet“, zeigt Erzieherin Julia Scholz. Darin haben die Kinder ihre festen Turntage. „Dazu eignet sich die Sporthalle der ehemaligen Mammutschule hier ganz in der Nähe sehr gut“, ergänzt Corinna Schwarzkopf. Die über 60 Kinder werden auf spielerischem Hindernisparcours in Bewegung gebracht. Auch das Freispiel an der frischen Luft zählt dazu.

Doch das dickste Brett, das die engagierte Kita zu bohren hat, ist es, die Eltern mit ins Boot zu holen. „Wir wünschen uns, dass die Kinder zu Fuß oder mit dem Fahrrad gebracht werden“, sagt Julia Raberg. Was nach ihrer Ansicht gut möglich sei, da die meisten Familien im Umkreis von zwei Kilometern um die Kita leben.

Feiern mit sportlichem Charakter

„Mit unserer Unterstützung sollen die Feste hier einen sportlichen Charakter bekommen“, nimmt TVE-Geschäftsführerin Conny Davis den Ball auf. Denn nur mit Unterstützung der Eltern könne das Programm klappen. Um das hinzubekommen, sei die Hilfe des Vereins nötig. Darum gehen nun Kindertagesstätte und der Verein gemeinsam in eine sportlichere Zukunft.

Startseite
ANZEIGE