1. www.wn.de
  2. >
  3. Muensterland
  4. >
  5. Ahlen
  6. >
  7. Krachende Karnevalssause

  8. >

Vorhelmer Ferienlager im Sauerland

Krachende Karnevalssause

Vorhelm

Beste Grüße aus dem Ferienlager in Bleiwäsche senden 45 Kinder und ihr 14-köpfiges Betreuerteam. Die Vorhelmer haben ihr Programm zwar verkürzt, aber dennoch viel Spaß im Sauerland.

Von Christian Wolff

In etwas anderer, verkürzter Form sind 45 Kinder und 14 Betreuer aus Vorhelm ins Sauerland aufgebrochen. Das Ferienlager in Bleiwäsche bietet trotz aller nötigen Einschränkungen eine Menge Spaß. Foto: Ferienlager

Eine aufregende Zeit im Ferienlager dürfen im Moment 45 Kinder und ein 14-köpfiges Betreuerteam aus Vorhelm erleben. Die jungen Leute zwischen acht und 15 Jahren haben sich bereits am vorigen Samstag auf den Weg gemacht, um zehn spannende Tage im Sauerland zu verbringen.

Waldspiel „Stratego" ein erster Höhepunkt

Die Gruppenleiter haben ein buntes und abwechslungsreiches Programm auf die Beine gestellt. Da der traditionelle Kennenlernnachmittag vor dem Ferienlager in diesem Jahr nicht stattfinden konnte, wurde der Tag der Ankunft hauptsächlich dazu genutzt, sich mit der Gruppe und der fremden Umgebung vertraut zu machen. Auch die Lagertaufe der neuen Lagerkinder und Gruppenleiter durfte hierbei natürlich nicht fehlen.

An den folgenden Tagen standen die ersten großen Spiele und Abendshows auf dem Programm. Bei Klassikern wie dem „Chaosspiel“, dem Bingoabend und dem Dorfspiel kam das Ferienlager so richtig in Schwung. „Ein erster richtiger Höhepunkt war das Waldspiel ,Stratego‘ am Montagmorgen“, berichtet Mitorganisator Guido Keil. „Hierbei mussten die Kinder – in zwei Gruppen aufgeteilt – eine geschickte Strategie entwickeln, um die Fahne des anderen Teams zu fangen und somit Punkte zu erzielen.“

Die Wochenmitte stand unter dem Motto „Karneval“ und die Kinder halfen den ganzen Tag über, einen Karnevalsumzug mit anschließender Prunksitzung zu organisieren. Das Kinderprinzenpaar Malte I. und Liv I. führte den Marsch auf dem selbstgebauten Karnevalswagen an und viele Kinder lieferten tolle Auftritte beim folgenden Galaabend, der in einer krachenden Party endete.

Das Ferienlager Sauerland von St. Pankratius Vorhelm streckt die Arme in die Höhe. Foto: Ferienlager

Wegen der verkürzten Dauer des Ferienlagers stand das Bergfest ungewohnterweise bereits Donnerstag an. „Nach einer kurzen Wanderung zu einer Wanderhütte in der Nähe haben wir über dem Lagerfeuer selbst Stockbrot gebacken und Würstchen gebraten“, verrät Keil. „Die kleine Nachtwanderung im Anschluss sorgte für eine große Portion Spannung und Spaß.“ Bei aller Freude werden die nötigen Coronamaßnahmen eingehalten und vermiesen keinem die Laune, betont er.

Startseite