1. www.wn.de
  2. >
  3. Muensterland
  4. >
  5. Ahlen
  6. >
  7. Künstlergespräch mit musikalischen Intermezzi

  8. >

Beat Zoderer und Dad’s Phonkey im Kunstmuseum

Künstlergespräch mit musikalischen Intermezzi

Ahlen

Seine Werke sind spielerisch und humorvoll: guter Grund, am Künstlergespräch mit Beat Zoderer im Kunstmuseum teilzunehmen. Und der Schweizer kommt nicht allein.

Beat Zoderer – hier bei der Ausstellungseröffnung – ist ein innovativer, experimentierfreudiger Künstler. Foto: Kunstmuseum Ahlen

Im Rahmen der Ausstellung „Beat Zoderer. Faltungen und andere Ereignisse“ findet am Samstag (28. August) um 16 Uhr im Kunstmuseum ein Künstlergespräch mit Beat Zoderer statt. Der renommierte Schweizer Künstler kommt noch einmal in seine Ausstellung in Ahlen, um mit Dr. Martina Padberg, der künstlerischen Leiterin des Museums, über seine Kunst zu sprechen.

Beat Zoderers innovatives, aus dem Experiment schöpfendes Werk bewegt sich in den Medien Bild, Skulptur, Objekt, Collage und Installation. Die strengen Regeln der klassischen „Konkreten“ setzt er spielerisch und humorvoll außer Kraft. Unkonventionelle künstlerische Verfahren und Werkstoffe, Alltagswaren, Baumarktartikel, aber auch als Abfall deklariertes Material kommen zum Einsatz.

Dad’s Phonkey an der Loopmaschine Foto: Eberhard Münchhoff

Mehr als ein Künstlergespräch wird die Veranstaltung durch die musikalischen Intermezzi von Dad‘s Phonkey. Der Sänger Christian Padberg improvisiert hoch unterhaltsam mit Stimme und Loopmaschine, was ihm gerade durch den Kopf fliegt. Er brabbelt, groovt, fetzt, schmachtet, verdoppelt und verdreifacht sich. Ist das Jazz oder Weltmusik? Opera buffa oder Funk? Spaß oder Ernst?

Der Förderkreis Kunstmuseum Ahlen unterstützt die Veranstaltung. Anmeldungen nimmt das Kunstmuseum unter info@kunstmuseum-ahlen.de entgegen oder während der Öffnungszeiten unter Telefon 91 83 50.

Für die Teilnahme an diesem Künstlergespräch gilt die 3G-Regel.

Startseite