1. www.wn.de
  2. >
  3. Muensterland
  4. >
  5. Ahlen
  6. >
  7. Lange To-do-Liste wartet in Bagamoyo

  8. >

Spende der VHS für Mwambao School

Lange To-do-Liste wartet in Bagamoyo

Ahlen

Endlich! Helga Rohden kann es fast noch nicht glauben und kaum erwarten: In knapp zwei Wochen wird die ehemalige Leiterin der Marienschule zum ersten Mal seit 18 Monaten wieder nach Tansania fliegen.

Von Peter Harke

Im Beisein von VHS-Leiterin Nadine Köttendorf übergab deren Stellvertreter Uwe Schnafel an Helga Rohden (v.r.) 500 Euro in bar, die sie in zwei Wochen nach Tansania mitnehmen wird. Foto: Peter Harke

AhlenIm Oktober 2019 hat Helga Rohden zuletzt Bagamoyo besucht. Auch VHS-Leiterin Nadine Köttendorf war damals als Mitglied einer Gruppe des Freundeskreises Bagamo­yo dabei und kann die Vorfreude gut nachempfinden.

Neben ihrer privaten Reisekasse wird Helga Rohden auf dem Flug nach Dar es Salaam 500 Euro im Handgepäck mitnehmen, die ihr Nadine Köttendorfs Stellvertreter Uwe Schnafel am Montag „cash“ überreichte. Dabei handelt es sich um den Erlös einer originellen Aktion, die das VHS-Team im vergangenen Jahr in der Vorweihnachtszeit gestartet hatte. „Wir gingen wieder in den Lockdown, und alle Kurse mussten abgesagt werden, da kam uns die Idee“, denkt Uwe Schnafel zurück. Auf der Internetseite der Volkshochschule wurde ein Online-Adventsbasar eingerichtet, auf dem überzählige Bücher und CDs aus dem eigenen Bestand sowie Gutscheine für das „Cinema Ahlen“ oder auch verschiedene VHS-Veranstaltungen angeboten wurden, jeweils mit ei­nem kleinen Preisaufschlag für den guten Zweck. Die Künstlerin Christiana Diallo-Morick und ihr Kollege Dusan Jovanovic stellten Kunstdrucke zur Verfügung, Helga Rohden selbst steuerte Souvenirs aus Tansania bei. So kam der stattliche Betrag zusammen.

Geld findet für Schulhefte und Bücher Verwendung

Für das Geld wird die engagierte Pädagogin, die auch im Ruhestand die Schulpartnerschaft der Marienschule mit der Mwambao Primary School in Bagamoyo weiter betreut, problemlos Verwendung finden. Mit dem Schulleiter Mohamed Bangu und seinem Vorgänger Jumanne Mwegeo steht Helga Rohden in regelmäßigem Kontakt, und sie weiß daher: „Auf mich wartet eine lange To-do-Liste.“ Größere bauliche Maßnahmen stehen allerdings diesmal nicht an. Der vor zwei Jahren fertiggestellte Zaun um das Schulgelände ist zwar durch einen umgestürzten Baum beschädigt worden, doch bezüglich der Instandsetzung sieht die pensionierte Rektorin die örtlichen Behörden in der Verantwortung. Sie weiß aber um akuten Mangel an Schulheften und Büchern, dem sie abhelfen will. Außerdem müssten Tafeln neu gestrichen und etliche Bänke repariert werden. Nach ihrer Rückkehr Ende Juli werde sie Nadine Köttendorf und Uwe Schnafel dann berichten, wofür sie die 500 Euro ausgegeben habe, versprach Helga Rohden, der übrigens vor dem Trip nach Ostafrika trotz Corona nicht bange ist. „Ich bin geimpft,“, sagt sie, „und Angst habe ich noch nie gehabt!“

Startseite