1. www.wn.de
  2. >
  3. Muensterland
  4. >
  5. Ahlen
  6. >
  7. Maritime Weihnachtsdeko made in Ahlen

  8. >

Björn Weinberg baut Unikate für die Marine

Maritime Weihnachtsdeko made in Ahlen

Ahlen / Warnemünde

Björn Weinberg ist Modellbauer aus Leidenschaft. Seine Kontakte zur Marine bescherten dem Ahlener jetzt einen besonderen Dekoauftrag.

Christian Wolff

Frau Kapitänleutnant Janine Pirrwitz reiste eigens aus Rostock nach Ahlen, um die von Björn Weinberg gestalteten Weihnachtsdekorationen abzuholen. Sie zieren künftig so manche Festtafel. Foto: Christian Wolff

Der weiche Duft von Tannennadeln wird von dem dominanten Geruch von Farbe, Klebstoff und Kunstharz überlagert. Dennoch herrscht in dem Esszimmer, das Björn Weinberg regelmäßig zur Modellbauwerkstatt umfunktioniert, durchaus festliche Stimmung. Für den Marinestützpunkt Rostock-Warnemünde erstellt der Ahlener maritime Weihnachtsdeko.

„Mehrere Dioramen mit Bezug zur Marine stehen schon dort im Offiziersheim“, freut sich Weinberg. Schiffe, U-Boote oder Hubschrauber im Miniaturformat hat der Modellbauer für die Marinekameraden erstellt. Die meisten Exemplare sind im Maßstab 1/1250 gefertigt. Sie dienen bei verschiedenen Veranstaltungen unter anderem als Tischdeko. Doch wie kam dieser Kontakt zustande? „Das lief über Frau Kapitänleutnant Janine Pirrwitz, die ich durch verschiedene Aktivitäten in meinem Hobby und per ,Twitter‘ kennengelernt habe“, so Weinberg. „Sie ist inzwischen meine erste Ansprechpartnerin. Dadurch baue ich seit geraumer Zeit für verschiedene Dienststellen Modelle, unter anderem für das Seebataillon Eckernförde.“

Einladungen als Dankeschön

Björn Weinberg war zwischenzeitlich auch mal Vorsitzender der Spielvereinigung Dolberg, verlagerte aber nach den dortigen Turbulenzen seinen Hobbyschwerpunkt wieder vom Sport zum Modellbau. Sein Interesse an der Seefahrt ist jedoch schon um einiges älter als seine Modellbautätigkeit, der er hin und wieder sogar in einem lockeren „Club“ mit Gleichgesinnten frönt. „Ich war früher selbst bei der Marine, von 1997 bis 2003. Meine Dienstzeit absolvierte ich als Sanitätssoldat und Taucherarztgehilfe, wobei ich erste Kontakte in verschiedene Ebenen aufbauen konnte.“ Als Dankeschön für die filigranen Dekoarbeiten folgten bereits mehrere Beteiligungen an Veranstaltungen, zum Beispiel beim „Tag der Bundeswehr“, ein Wochenende an der Jade in Wilhelmshaven oder beim „Tag der offenen Stützpunkte“.

24 Stunden über See

In diesen Tagen ist Janine Pirrwitz persönlich zu Gast in Ahlen, um die neusten Exemplare von Weinbergs Tischdeko und Christbaumkugeln für die Außenstelle „Search and Rescue“ (SAR) in Rostock-Warnemünde abzuholen. „Bei uns sind zwei Rettungshubschrauber der Marine vom Typ ,Seaking‘ über die Weihnachtstage und den Jahreswechsel stationiert“, berichtet Frau Kapitänleutnant. „Es sind die einzigen Rettungshubschrauber, die über 24 Stunden über See operieren. Unser Einsatz dient auch der Zivilbevölkerung bei Unfällen und Erkrankungen auf den Inseln und den Halligen.“ Kurzum: Die Flieger rücken dann aus, wenn es kein anderer mehr tut. „Umso schöner, wenn man dann im Umfeld unseres Standorts solche heimeligen Dinge vorfindet wie diese Modelle.“

Passend zu Weihnachten hat Björn Weinberg an der einen oder anderen Stelle zwischen Booten und imitiertem Strand auch einen kleinen Nikolaus oder Geschenkpäckchen platziert. „Man muss schon genau hinschauen“, rät er der Besucherin aus Rostock, die den heiligen Mann schließlich entdeckt.

Startseite