1. www.wn.de
  2. >
  3. Münsterland
  4. >
  5. Ahlen
  6. >
  7. Meiste Bewegung zwischen Ahlen und Hamm

  8. >

Pendlerstatistik für das Jahr 2020

Meiste Bewegung zwischen Ahlen und Hamm

Ahlen

Viele berufstätige Ahlenerinnen und Ahlener pendeln täglich zwischen Wohnort und Arbeitsstelle. Die Nachbarstadt Hamm liegt auf Platz 1 der Zielorte. Von dort kommen auch die meisten Einpendler.

Von Peter Harke

Auf dem Park-and-Ride-Parkplatz hinter dem Bahnhof stellen viele Pendler ihre Autos ab, um mit dem Zug in Richtung Hamm oder Bielefeld zur Arbeit zu fahren. Foto: Peter Harke

Die seit dem 10. Januar bestehende neue Expressbusline X 50 zwischen Ahlen und Münster wird nach Angaben der Verkehrsgesellschaft Breitenbach gut angenommen (wie berichtet). Ei­ne Ausweitung des Fahrplans, der zunächst jeweils zwei Verbindungen in beiden Richtungen von Montag bis Freitag vorsieht, scheint nicht ausgeschlossen, das Potenzial wäre vermutlich vorhanden, wie der Blick in die jüngst veröffentlichte Pendlerstatistik von IT.NRW für das Jahr 2020 zeigt. Demnach fuhren 1326 Ahlenerinnen und Ahlener nach Münster zur Ar­beit – mit welchem Verkehrsmittel, ist allerdings nicht erfasst.

Die Provinzialhauptstadt liegt dabei nur auf dem dritten Rang unter den Zielorten der insgesamt 13 609 Auspendler, die in Ahlen wohnen, aber auswärts ihrem Job nachgehen. Die meisten von ihnen – 2492 – verlassen die Wersestadt morgens in Richtung Hamm, gefolgt von Beckum mit 1870. Die Plätze vier bis sieben belegen Sendenhorst (898), Ennigerloh (683), Warendorf (678) und – mit etwas größerem Abstand – Oelde (460). Eine längere Anfahrt müssen Berufspendler in Kauf nehmen, die in Dortmund (352) oder Bielefeld (207) ihre Brötchen verdienen.

96 Einpendler aus Schmallenberg

Bei den Einpendlern, deren Gesamtzahl das Statistische Landesamt mit 9029 angibt, bilden ebenfalls und in identischer Reihenfolge Hamm (1837), Beckum (1167) und Münster (724) das Spitzentrio. Aus Ennigerloh kommen 578 Menschen nach Ahlen zur Arbeit, aus Dortmund 141 und aus dem mit 71,2 Kilometer Luftlinie am weitesten entfernten Herkunftsort Schmallenberg im Sauerland immerhin 96.

Auch innerhalb von Ahlen pendeln 12 607 Einwohner zur Arbeit, zum Beispiel zwischen der Innenstadt und den Ortsteilen. Unter den 396 Städten und Gemeinden in NRW, die in der Statistik aufgeführt sind, belegt Ahlen sowohl bei der Einpendelquote (41,7 Prozent) wie der Auspendelquote (51,9 Prozent), die den Anteil der Ein- beziehungsweise Auspendelnden an allen Pendlern angibt, hintere Ränge (379 / 335). Zum Vergleich: Beelen liegt bei den Einpendlern landesweit auf dem 60., Drensteinfurt bei den Auspendlern auf dem 30. Platz.

Startseite
ANZEIGE