1. www.wn.de
  2. >
  3. Muensterland
  4. >
  5. Ahlen
  6. >
  7. Miniband trifft aufTrompeter

  8. >

Kultursommer der Schuhfabrik

Miniband trifft aufTrompeter

Ahlen

Eine spannende musikalische Kooperation: Beim Kultursommer am 14. August bekommen Popchansons Begleitung durch ein Blechblasinstrument.

Die Miniband „bonsaipop“ mit Sängerin Nikola Materne und Gitarrist Frank Konrad spielt Pop- und Jazzchansons Foto: Diana Fabbricatore

Ob epischer James-Bond-Klassiker wie „You Only Live Twice“ oder der Dance-Hit „September“ – beim Duo „bonsaipop“ aus Münster bekommen die Songs intensive und intime Interpretationen. Am Samstag (14. August) ab 20 Uhr stehen „bonsaipop & Christian Kappe“ auf der Open-Air Bühne des Schuhfabrik-Kultursommers. Aufgrund der aktuellen Situation können maximal 100 Sitzplätze vergeben werden.

Die Miniband „bonsaipop“ mit der Sängerin Nikola Materne und dem Gitarristen Frank Konrad spielt Pop- und Jazzchansons, wobei die zarte Melancholie des Bossa ganz wunderbar mit den eigenen deutschen Texten verknüpft wird. Außerdem bringen sie Songs unter anderem von Stevie Wonder, Carole King, Cole Porter und Antonio Carlos Jobim mit.

Vielseitiger Christian Kappe

Für dieses Konzert haben die beiden den Trompeter und Flügelhornisten Christian Kappe eingeladen, der schon im letzten Jahr mit Leerik beim Kultursommer begeisterte. Außerdem ist er bekannt und beliebt als Leiter der Big Band der Schule für Musik im Kreis Warendorf und von „UniJazzity“.

Christian Kappe hat außerdem in Formationen von Trilok Gurtu, Barbara Dennerlein und Jasper van’t Hof gespielt. Der Trompeter veredelt die Songs von „bonsaipop“ mit seinem gefühlvollen Ton.

Christian Kappe steht am 14. August auf der Open-Air-Bühne der Schuhfabrik Foto: Kappe

Das Konzert findet unter den entsprechenden Hygiene- und Sicherheitsvorkehrungen statt. Der Einlass ab 19.30 Uhr möglich. Es wird gebeten das Vorverkaufssystem der Schuhfabrik zu nutzen, unter events.schuhfabrik-ahlen.de gibt es die Karten für fünf Euro ohne weitere Gebühren. Es sollte frühzeitig überwiesen werden. Restkarten sind an der Abendkasse erhältlich.

Die Schuhfabrik weist im Vorfeld von Veranstaltungen bereits auf das Risiko einer auch kurzfristigen Absage aufgrund eines veränderten Infektionsgeschehens hin.

Der Schuhfabrik-Kultursommer findet in Kooperation mit dem Kulturbüro der Stadt Ahlen statt und wird unterstützt von der Volksbank Ahlen und der Sparkasse Münsterland Ost.

Startseite