1. www.wn.de
  2. >
  3. Münsterland
  4. >
  5. Ahlen
  6. >
  7. "Mord am Hellweg": Bestsellerautorin Nicola Förg in Ahlen zu Gast

  8. >

Tödliche Fünfzack-Attacke auf dem Starnberger See

„Mord am Hellweg X“: Bestsellerautorin Nicola Förg liest im CinemAhlen

Ahlen

Zwei echte Stars geben sich zum Krimifestival „Mord am Hellweg“ in Ahlen die Ehre. Schauspielerin Michaela May und Bestsellerautorin Nicola Förg lesen gemeinsam im „Cinema“.

Wer Krimis liest, kennt Nicola Förg. Die Beststellerautorin hat diesmal den Starnberger See als Tatort gewählt. Foto: Florian Deventer

Zum Festivalauftakt des größten internationalen Krimifestivals Europas „Mord am Hellweg“ in Ahlen am 20. September (Dienstag) lassen es zwei Krimi-Ladys um 19.30 Uhr im „Cinema“ laut Ankündigung der Kulturabteilung so richtig krachen: Die Bestsellerautorin Nicola Förg bekommt zur Lesung ihres aktuellen Krimis „Hohe Wogen“ nämlich kriminelle Unterstützung von Schauspielerin Michaela May, die unter anderem aus dem „Polizeiruf 110“ bekannt ist.

Die Münchenerin Michaela May bekam im Jahr 2019 das Ehren-Bambi für ihre Darstellung erfolgreicher starker und unabhängiger Frauen und gilt nicht erst seitdem als eine der beliebtesten Akteurinnen in Deutschland.

Michaela May ist am 20. September in Ahlen zu Gast. Foto: Janine Guldener

Die gebürtige Oberallgäuerin und Naturliebhaberin Nicola Förg ist bekannt für ihre Alpen-Krimis um die beiden Ermittlerinnen Irmi Mangold und Kathi Reindl.

Für „Hohe Wogen“, den 13. Band ihrer beliebten Krimi-Reihe, wählte die Bestsellerautorin den Starnberger See als idyllischen Schauplatz für einen doch eher ungewöhnlichen Mord.

Worum geht‘s? Eine Frau wird auf ihrem SUP-Board mitten im See gefunden – getötet mit einem Fünfzack. Irmi Mangolds Ermittlungen führen sie zwischen die Fronten von Freizeit-Wassersportlern und Berufsfischern, von Anwohnern und Ausflüglern, von Naturschützern und Erholungsuchenden. Die Lesung verspricht eine geballte Ladung krimineller Frauenpower.

Tickets gibt es im Vorverkauf in der VHS am Markt, Telefon 5 94 36 (nur Barzahlung möglich), direkt im „Cinema am Alten Hof, Telefon 9 40 98 05, sowie online über die Festival-Homepage zum Preis von 18,90 Euro beziehungsweise für 16,90 Euro ermäßigt.

Startseite
ANZEIGE