1. www.wn.de
  2. >
  3. Münsterland
  4. >
  5. Ahlen
  6. >
  7. Mülltrennung in 17 Sprachen

  8. >

Umweltbetriebe informieren über Regeln

Mülltrennung in 17 Sprachen

Ahlen

Den Abfall richtig zu sortieren, fällt Zugewanderten oft schwer. Um Abhilfe zu schaffen, informieren die Ahlener Umweltbetriebe nun in 17 Sprachen über die Regeln.

In 17 Sprachen informieren die Ahlener Umweltbetriebe über das richtige Trennen von Abfällen, hier auf Arabisch. Foto: Stadt Ahlen

Die richtige Abfalltrennung ist häufig eine Wissenschaft für sich. Das gilt besonders für zugewanderte Menschen: Befragt nach ihren Erfahrungen, bezeichneten diese die Regeln der Mülltrennung oft als ein sprichwörtliches Buch mit sieben Siegeln, heißt es in einer städtischen Pressemitteilung. Damit ihnen die Abfalltrennung leichter fällt, informieren die Ahlener Umweltbetriebe (AUB) in verschiedenen Muttersprachen hierüber.

Der Hang, Abfallsorten so exakt wie möglich zu separieren, werde im Ausland als typisch deutsche Eigenschaft verstanden und im Inland von Kritikern als Ausdruck überbordender Regelungswut verspottet, heißt es weiter. Doch sie sei sinnvoll: Abfalltrennung helfe Rohstoffe und Energie zu sparen. Wertstoffe, die nicht auf der Deponie landen und im Wertstoffkreislauf wiederverwendet werden, reduzierten die Abfallgebühren für alle.

Übersichten zum Ausdrucken sind nun auf der städtischen Homepage verfügbar. Erklärt wird das Trennsystem auf Albanisch, Arabisch, Bulgarisch, Englisch, Farsi, Französisch, Kurdisch, Polnisch, Portugiesisch, Rumänisch, Russisch, Serbisch, Spanisch, Tschechisch, Türkisch, Ukrainisch und Ungarisch. Zur Verfügung stehen die Erklärungen im Serviceportal der Stadt (www.ahlen.de) unter dem Suchbegriff „Abfalltrennung“.

Weitere Informationen geben die AUB auf ihrer Homepage oder durch Abfallberaterin Marianne Dams (Telefon 59 91 02, E-Mail: damsm@stadt.ahlen.de).

Startseite
ANZEIGE