1. www.wn.de
  2. >
  3. Münsterland
  4. >
  5. Ahlen
  6. >
  7. Nach Maverick die Dinos

  8. >

Blockbuster geben sich im „Cinema“ die Klinke in die Hand

Nach Maverick die Dinos

Ahlen

Erst „Top Gun“, nun „Jurassic World“: Doch trotz der Blockbuster sind es vor allem die Kinder, die dem „Cinema Ahlen“ treu sind.

Von Dierk Hartleb

Auch Sam Neill ist als Dr. Alan Grant in „Jurassic World: Ein neues Zeitalter“ wieder dabei. Foto: dpa

Nach „Top Gun: Maverick“ mit dem inzwischen gealterten Tom Cruise klopft in den Kinos gleich der nächste Blockbuster an: „Jurassic World: Ein neues Zeitalter“. Auch Martin Temme, Betreiber des „Cinema Ahlen“, blickt dem Start des sechsten Teils der Jurassic-Park-Filmreihe erwartungsvoll entgegen. „Ich verspreche mir einiges von den Dinos“, erklärt er, zumal der Hype um die Fortsetzung von „Top Gun“ aus dem Jahr 1986 bereits abflaut. Dabei ließ der Actionfilm von Regisseur Joseph Kosinski vor allem die Kassen der von Corona gebeutelten Filmverleiher und Kinobetreiber in den Vereinigten Staaten klingeln. Auf jeden Fall schickt sich die Science-Fiction-Verfilmung an, Tom Cruise in seiner Rolle als Testpilot Pete „Maverick“ ins zweite Glied zu schicken.

Zurzeit profitiert das „Cinema“ noch von den bis zum 15. Juni laufenden Schulkinowochen, zu denen selbst Schulen aus Hamm nach Ahlen kommen. Dort beteiligt sich das zur Cinemaxx-Gruppe gehörende Multiplex-Kino nicht an den Aktionswochen des LWL.

Verändertes Freizeitverhalten

So ganz hat sich das Kino von der Pandemie noch nicht wieder erholt. „Die Angst vor Corona ist nicht mehr der Grund“, stellt Temme fest. Die Ursachen für geringere Besucherzahlen seien eher vielschichtig und womöglich in einem veränderten Freizeitverhalten zu suchen.

Sein Zwischenfazit: „Wer uns die Treue hält, sind die Kinder.“ Das sei auch über Pfingsten so gewesen, als das Programm rappelvoll mit Kinderfilmen war. Und auf sie wartet bereits die Rückkehr der kleinen gelben Figuren, die sich unter dem Namen Minions bei jungen Kinofans viele Freunde gemacht haben. Der vierte Teil soll am 30. Juni unter dem Titel „Auf der Suche nach dem Miniboss“ ins Kino kommen. Neben den Kindern sind es auch die Besucherinnen und Besucher des VHS-Seniorenkinos, die dem „Cinema Ahlen“ die Stange halten.

„Wir haben im Unterschied zu vielen andern die Preise nicht erhöht“, unterstreicht der Kinopächter, der nur zu gut weiß, dass das Geld bei vielen nicht mehr so locker sitzt.

In der Weihnachtszeit kann sich Martin Temme gut ein Kinderfilmfestival vorstellen. Dafür sucht er noch Sponsoren, die Spaß an einem solchen Projekt haben.

Startseite
ANZEIGE