1. www.wn.de
  2. >
  3. Muensterland
  4. >
  5. Ahlen
  6. >
  7. Neues Trio hat den Süden im Griff

  8. >

Dienstbeteiligung im Löschzug erhöht

Neues Trio hat den Süden im Griff

Ahlen

Ein Jahr, das von Wechseln und Neuanfängen geprägt war, liegt hinter dem Löschzug Süd. Seit sieben Monaten bilden Guido Sellenrieck, Dirk Swonke und Christian Roßbach die Zugführung – und das mit sichtbarem Erfolg: Bei der Jahresdienstversammlung am Freitagabend mussten noch zusätzliche Stühle herangeholt werden und das Leitungstrio erntete lobende Worte der Wehrführung.

Christian Wolff

Beförderte und Geehrte mit Zug- und Wehrführung: Christian Roßbach, Walter Wolf, Dirk Swonke, Jürgen Fleuter, Jörn Gau, Sebastian Kisse, Kevin Szymanski, Christian Gerbsch, Tabea Sinnreich, Johannes Holtrup, Johannes Kümper, Michael Prinz, David Kruse, Robin Tille, Tobias Mödler, Guido Sellenrieck, Dennis-Jan Hotzwig und Nils Kruse (v. l.). Dennis Scholle (kl. Bild) erhielt seine Beförderung separat. Foto: Christian Wolff

„Ein bisschen skeptisch war ich anfangs ja“, gab Wachleiter Walter Wolf ehrlich zu. „Aber heute muss ich sagen: Der Zug hat sich richtig entschieden.“ Er habe selbstverständlich wahrgenommen, dass es zuvor an einigen Stellen „geknistert“ habe. Doch nun sei die Motivation spürbar hoch, ebenso wie die Dienstbeteiligung. „Darauf könnt ihr aufbauen.“ Nicht zuletzt habe der ehemalige Zugführer Rainer Pottgüter in der Grundausbildungsarbeit viele Akzente gesetzt, die fortgeführt werden sollen. Als kommende Herausforderung nannte Walter Wolf die Einführung des Digitalfunks, die neben aller Neuheit auch alte Funkrufnamen zurückbringt. Die Zahl der Einsätze hat sich im Vergleich zum Vorjahr verringert. So wurden insgesamt 49 Einsätze gefahren, 2010 waren es 62. Besonders erwähnte Dirk Swonke den Bauernhofbrand in Borbein und den Brandanschlag zum Jahresende bei der Volksbank. Daneben gab es diverse Übungseinsätze. Als besonderen kameradschaftlicher Höhepunkt bezeichnete Swonke die Mannschafts-Besprechung am 15. Oktober. Diese Besprechung sei sogar mit zwei Einsätzen „belohnt“ worden. Im nächsten Jahr wird diese Veranstaltung gemeinsam mit den Gruppenführern wiederholt. „Ob wir dann auch alarmiert werden, ist fraglich.“ Erfreulich waren die Neuaufnahmen. Robin Tille und Dennis Scholle verstärken den Zug seit 2011. Mit Tabea Sinnreich hat die Süden-Wehr inzwischen ihre erste Feuerwehrfrau in ihren Reihen integriert. Abschied nehmen hieß es von Dirk Hejnal, der nach 13 Jahren im Süden zur Hauptwache wechselt. Guido Sellenrieck sprach im Namen aller Kameraden ein Dankeschön aus – verbunden mit einer Urkunde. Bei den Wahlen wurde „Schatzmeister“ Norbert Wittkowsky im Amt bestätigt. Als Kassenprüfer agieren nun Alexander Jarosch und Alfons Beste. Die nächsten Termine im Löschzug Süd sind das Osterfeuer am Hof Untiedt am 8. April sowie die Beteiligung an der Ahlener Auto-Ausstellung am 21. und 22. April. Außerdem steht am 21. März eine Ausbildung „Industrieanlagen“ an der Hauptwache auf dem Plan. „AZ“-Online-Special „Feuerwehr Ahlen“ unter www.ahlener-zeitung.de

Startseite
ANZEIGE