1. www.wn.de
  2. >
  3. Münsterland
  4. >
  5. Ahlen
  6. >
  7. Nicolaikirche öffnet nach Absprache

  8. >

Digitale Weihnachtsangebote

Nicolaikirche öffnet nach Absprache

Vorhelm

Die Weihnachtsbotschaft sei nicht an Kirchengebäude gebunden, sagt Pfarrer Manfred Böning und verweist auf die digitalen Angebote der Evangelischen Kirchengemeinde Vorhelm-Sendenhorst.

wn

Pfarrer Manfred Böning macht auf digitale Angebote zu Weihnachten aufmerksam. Foto: Archiv

„Wir werden Weihnachten zu Hause feiern, anders als geplant, aber wir werden es feiern,“ sagt Pfarrer Manfred Böning. „Wir möchten deutlich machen, dass die gute Botschaft nicht an Kirchengebäude gebunden ist, so sehr wir auch die Heiligabend-Gottesdienste vermissen werden.“

Nach der Absage der Präsenz-Gottesdienste bis zum 10. Januar bietet die Evangelische Kirchengemeinde Vorhelm-Sendenhorst daher digitale und andere Möglichkeiten an, das Weihnachtsfest alleine oder in kleinem Kreis daheim zu gestalten: Heiligabend läuten von 18 bis 18.10 Uhr die Glocken.

Videoclips auf der Internetseite

Die Internetseite www.ev-sendenhorst-vorhelm.deund der „Youtube“-Kanal „Gute Worte und Musik“ präsentieren ab Heiligabend Videoclips mit Glockenläuten, Krippenszenen aus der Sendenhorster Friedenskirche und der Vorhelmer Nicolaikirche, weihnachtlicher Musik von Organist Hendrik Stahl und Trompete, sowie der Weihnachtsgeschichte und dem Lied „Oh, du fröhliche“. Es gibt außerdem Links zu weiteren Angeboten.

Nach Absprache wird die Nicolaikirche Einzelnen und Familien für einen Besuch der Krippen und ein stilles Gebet geöffnet: Heiligabend, 14 bis 16 Uhr; 1. und 2. Weihnachtstag, 10 bis 12 Uhr (Terminvereinbarung mit Christiane Hoke, Telefon 0 25 28 / 35 86).

Gottesdienste im Fernsehen

„Viele aus unserer Gemeinde erfreuen sich regelmäßig an den professionell gestalteten Fernseh-Gottesdiensten. Gerade in diesem Jahr ist dies sicher eine gute Alternative“, so Böning. Evangelische Heiligabend-Gottesdienste werden um 16.15 Uhr im Ersten Programm und um 19.15 Uhr im ZDF übertragen, ein Ökumenischer Weihnachtsgottesdienst um 16 Uhr per Live­stream auf „Youtube“.

Startseite
ANZEIGE