1. www.wn.de
  2. >
  3. Muensterland
  4. >
  5. Ahlen
  6. >
  7. Ohne Verzehrzwang aufs WC

  8. >

Aktion „Nette Toilette“ gestartet

Ohne Verzehrzwang aufs WC

Ahlen

Die gute Idee brauchte 20 Jahre von Aalen mit zwei „a“ bis nach Ahlen in Westfalen: Wenn sich beim Einkaufsbummel ein menschliches Bedürfnis regt, muss das in der Innenstadt künftig kein Grund mehr zum Verzweifeln sein. Zunächst sechs Gastro­nomie- und Gewerbebetriebe beteiligen sich an der Aktion „Nette Toilette“ und öffnen ihre WCs kostenlos, ohne Verzehrzwang, für die Allgemeinheit.

Peter Harke

Den Startschuss für die Aktion „Nette Toilette“ gaben (v.l.) Markus Gantefort (Stadt Ahlen), Manuel Varis („Meat & Greet“), VHS-Leiterin Nadine Köttendorf, Carlo Pinnschmidt (WFG), stellvertretende Bürgermeisterin Rita Pöppinghaus-Voss, Christiane Busmann (Schuhfabrik) und Knut Schneider („Café Canape“). Foto: Peter Harke

Rita Pöppinghaus-Voss hat es selbst schon erlebt, wie es ist, wenn einem Hilfe in höchster Not verwehrt wird. Trotz ordnungsgemäßem Münzeinwurf hatte sich die Automatiktür der öffentlichen WC-Anlage am Bahnhofsvorplatz partout nicht öffnen wollen. Ebenso standhaft blieb ihr gegenüber die Thekenkraft eines nahe ge­legenen Bistros, die sich auf die strikte Anweisung ihrer Firmenleitung berief, niemanden auf die Mitarbeitertoilette zu lassen. „Ich hätte ja auch ei­nen Kaffee gekauft“, sagt die stellvertretende Bürgermeisterin. Aber es nutzte nichts.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!

ANZEIGE