1. www.wn.de
  2. >
  3. Münsterland
  4. >
  5. Ahlen
  6. >
  7. Plädoyer für Erhalt des Schullandheims

  8. >

Gästeschar zur 70-Jahr-Feier in Winterberg

Plädoyer für Erhalt des Schullandheims

Ahlen / Winterberg

Seit sieben Jahrzehnten zieht es die Ahlener nach Winterberg. Zum runden Geburtstag des Schullandheims gaben sich am Sonntag zahlreiche Besucher die Klinke in die Hand.

-chw-

Bürgermeister Dr. Alexander Berger gratulierte am Sonntag zum 70. Geburtstag des Schullandheims. Dem Trägerverein, vertreten durch Silke Schneider und Frank Schulz überreichte er ein Präsent. Foto: Christian Wolff

Großer Bahnhof in der Büre: Der 70. Geburtstag des Ahlener Schullandheims in Winterberg wurde am Sonntag mit einem bunten Programm und vielen Gästen gefeiert. Der Trägerverein hatte bereits in den Tagen zuvor alles vorbereitet und freute sich sehr über die zahlreichen Gratulationen.

„Ich werde mich immer dafür einsetzen, dass dieses Haus erhalten bleibt“, sagte Bürgermeister Dr. Alexander Berger und überreichte den beiden Trägervereins-Vorsitzenden Frank Schulz und Silke Schneider einen Gutschein der „Rappelkiste“. Er erinnerte daran, dass viele Erinnerungen mit dem Heinz-Lenfert-Haus verbunden sind und das Objekt vor einigen Jahren um Haaresbreite verloren gewesen wäre. Umso mehr freue er sich über den guten Zustand, von dem sich die Besucher, darunter auch einige Ratsmitglieder und Dezernentin Stephanie Kosbab, bei mehreren Führungen überzeugten.

Gute Nachbarschaft

Gute Nachbarschaft wird daneben ebenso gepflegt: Florian Leber, Betreiber von „Möppis Hütte“ am nahen Skilift, ist ebenfalls Mitglied im Trägerverein und besuchte den Tag der offenen Tür genauso wie politische Vertreter aus Winterberg. (Ausführlicher Bericht folgt.)

Startseite