1. www.wn.de
  2. >
  3. Münsterland
  4. >
  5. Ahlen
  6. >
  7. Potenziale und Stärken entdecken

  8. >

Mädchen-Fußballcamp

Potenziale und Stärken entdecken

Ahlen

Es ist schon eine Institution, das Mädchen-Fußballcamp von Innosozial. Über Pfingsten lernen die Mädchen im Wersestadion neue Techniken und Tricks.

Freuen sich schon auf das Fußballcamp (v.l.): Olga Vasileiadou, Agnieszka Bednorz, Lara-Sophie Beyer, Marco Beyer, Julian Pusch, Mikail Emre Cevik, Ergül Aydemir, Martin Temme und Louisa Köhler. Foto: Innosozial

Über Pfingsten veranstalten die Mitarbeitenden des Innosozial-Projekts „Sport macht stark – starke Mädchen durch Fußball“ wieder das Mädchenfußballcamp. Es findet vom 4. bis 6. Juni (Samstag bis Montag) von etwa 10 bis 15 Uhr am Wersestadion statt.

Das Camp lädt die Mädchen ein, mit Freundinnen gemeinsam zu trainieren und neue Fußballtechniken und Tricks zu erlernen. Veranstaltet wird es von Innosozial in Kooperation mit der Frauen- und Mädchenabteilung von Rot-Weiß Ahlen, unter der Leitung von Martin Temme. Das Fußballcamp ist die Auszeit für Kinder, in der sie von ihren alltäglichen Belastungen Abstand nehmen können und nebenbei eignen sich die Trainingseinheiten um einmal einfach „Dampf“ abzulassen.

Erfahrene Trainerinnen und Coaches

Alle Mädchen der Klassen drei bis acht aus dem gesamten Stadtgebiet können teilnehmen und werden von erfahrenen Trainerinnen und Coaches betreut. Einzige Voraussetzung für die Teilnahme ist Freude am Fußball.

Auf dem Programm stehen viele unterschiedliche Bewegungsaktivitäten, abwechslungsreiche Trainingseinheiten und kleinere Turniere. Die Teilnahmegebühr beträgt 19 Euro, für Geschwisterkinder zehn Euro, Mittagessen und ein Kinobesuch im „Cinema Ahlen“ sind im Preis inbegriffen. Ferner ist eine Abrechnung über die Münsterlandkarte möglich. „Mit viel Spiel und Spaß wird auch dieses Jahr gekickt, gepasst, gedribbelt“, freut sich das Organisationsteam.

Highlight: Selbstverteidigung

Es sind noch weitere Aktivitäten und Überraschungen für die Teilnehmerinnen geplant. Das Highlight beim diesjährigen Camp soll der Selbstverteidigungskurs für die teilnehmenden Mädchen unter Anleitung von dem erfahrenen Kampfkunst-Lehrer Mahmut Comcuoglu sein. Kursleiter „Mao“ arbeitet seit vielen Jahren als Kamp- und Fitnesstrainer und vermittelt Kindern auf Basis von Tae Kwon Do und Kickboxen mit viel Spaß beim Training Grundkenntnisse in Selbstverteidigung und Selbstdisziplin.

Ob noch Plätze frei sind, erfahren interessierte Mädchen bei Innosozial. Weitere Infos sind auf der Homepage von Innosozial abrufbar.

Startseite
ANZEIGE