1. www.wn.de
  2. >
  3. Münsterland
  4. >
  5. Ahlen
  6. >
  7. Rechenfüchse in der Landesrunde

  8. >

Städtisches Gymnasium

Rechenfüchse in der Landesrunde

Ahlen

Echte Matheolympioniken gibt‘s am Städtischen Gymnasium. Und zwei von ihnen sind besonders gut.

Erfolgreich bei der Matheolympiade waren Severin Nattermüller, Mannan Hannan, Niklas Halbe, Emma Wißling, Marleen Kemper, Ibrahim Madmar, Anouk Meierhenrich und Halime Demircan. Foto: Städtisches Gymnasium

Die Rechenfüchse des Städtischen Gymnasiums haben vor kurzem ihre mathematischen Fähigkeiten mit großem Erfolg unter Beweis gestellt. Acht Schüler und Schülerinnen hatten sich zunächst über eine Qualifizierungsrunde innerhalb der Schule für die Regionalrunde der Mathematik-Olympiade Mitte November qualifiziert. Das taten sie freiwillig und zusätzlich zum normalen Schulalltag. Der Austragungsort wechselt normalerweise von Jahr zu Jahr, dieses Jahr musste die zweite Runde pandemiebedingt erneut an der Heimatschule durchgeführt werden.

Zwei erste Preise

Ziel des mehrstufigen Wettbewerbs ist die Förderung mathematisch begabter Schülerinnen und Schüler. In mehrstündigen Klausuren mussten sie ihre besondere Leistungsfähigkeit auf dem mathematischen Gebiet unter Beweis stellen. Insgesamt waren 47 Teilnehmer und Teilnehmerinnen der Jahrgangsstufen fünf bis Q2 aus dem Kreis Warendorf im Rennen. Besonders erfreulich sind die ersten Preise von Anouk Meierhenrich (6a) und Niklas Halbe (Q2), die sich damit als zwei von insgesamt vier Schülern aus dem Kreisgebiet für den Landeswettbewerb Mathematik am 26. Februar in Bielefeld qualifiziert haben. Einen zweiten Preis erreichten Severin Nattermüller (5a), Ibrahim Madmar und Emma Wißling (beide 5c). Marleen Kemper (5c) freute sich über einen dritten Preis. Die gesamte Schulgemeinde drückt Anouk und Niklas jetzt schon die Daumen für die Landesrunde.

Startseite
ANZEIGE