1. www.wn.de
  2. >
  3. Münsterland
  4. >
  5. Ahlen
  6. >
  7. Regenbogenfarben als Appell für Frieden

  8. >

Kulturabend Furore am Städtischen Gymnasium

Regenbogenfarben als Appell für Frieden

Ahlen

Wenn die Jugendlichen am Städtischen Furore machen, ist beste kulturelle Unterhaltung garantiert. Auch dieses Mal.

Die Big Band macht traditionell den Auftakt zum Kulturabend. Unter Leitung von Peter Dermann stimmten die jungen Musikerinnen und Musiker das Publikum auf einen abwechslungsreichen Abend ein. Foto: SGA

Nach einer zweijährigen pandemiebedingten Pause gab es am Städtischen Gymnasium Ahlen (SGA) jetzt wieder Furore – die beliebte Kulturveranstaltung, in der die Schülerinnen und Schüler ihrem Publikum zeigen, was sie in Sachen Musik und Schauspielerei alles können.

Akteurinnen und Akteure aus allen Jahrgängen sorgten laut Pressemitteilung der Schule für einen bunten Mix aus unterhaltsamen Beiträgen. Den Anfang, so ist es schon Tradition, machte die Big Band des „Städtischen“ unter der Leitung von Peter Dermann, die mit guten Arrangements aktueller Popsongs das Publikum auf einen abwechslungsreichen Abend einstimmte.

Furore mit dem Musicalchor Foto: SGA

In Regenbogenfarben präsentierte sich der Musical-Chor mit dem Song „What About Us“ der amerikanischen Sängerin Pink und setzte damit auch ein politisches Zeichen in Zeiten des Ukrainekriegs.

Neben tollen Solobeiträgen von Melody Rempel und Oscar Schreier (beide am Klavier) und Amine-Betül Demircan (an der Gitarre) sowie einer Darbietung zum türkischen Schattentheater verdient unter anderem die Kostprobe des Literaturkurses Q1 zum Theaterstück „Die Welle“ eine besondere Erwähnung. Das Stück wird am 13. und 15. Juni unter der Leitung von Marco Urspruch in der Aula der Schule aufgeführt.

Alle Furore-Darbietungen der Mädchen und Jungen wurden vom Publikum mit großem Applaus honoriert.

Startseite
ANZEIGE