1. www.wn.de
  2. >
  3. Münsterland
  4. >
  5. Ahlen
  6. >
  7. Rottmannstraße jetzt auch gesperrt

  8. >

Nach Wasserrohrbrüchen

Rottmannstraße jetzt auch gesperrt

Ahlen

Die Behebung der Schäden, die am vergangenen Sonntag durch Wasserrohrbrüche an drei verschiedenen Stellen im Stadtgebiet verursacht wurden, gestaltet sich aufwendiger als zunächst vermutet und wird sich noch bis in die nächste Woche hinziehen.

Von Peter Harke

Auslöser für Druckschwankungen im Leitungsnetz war ein erster Wasserrohrbruch am Sonntagmorgen an der Dolberger Straße.Foto: Peter Harke Foto: Foto: Peter Harke

Was zu den Druckschwankungen im Leitungsnetz der Stadtwerke geführt hat, steht mittlerweile fest. Auslöser der Kettenreaktion war nach Auskunft von Philip Busse, Abteilungsleiter Netzservice Gas-Wasser-Wärme bei den Stadtwerken, ein erster Rohrbruch am frühen Sonntagmorgen in der Dolberger Straße. Dieser habe zu einem Druckverlust im System geführt, welchen die automatische Steuerung versucht habe auszugleichen, indem die Pumpleistung erhöht wurde. Dem hielten wiederum die Leitungen in der Rottmannstraße und der Bahnhofstraße nicht stand, sodass sie platzten. Busse vermutet, dass die Rohre einfach schon etwas altersschwach waren.

Voraussichtlich bis kommenden Mittwoch gesperrt bleibt nach einem Wasserrohrbruch die Rottmannstraße. Foto: Peter Harke

In der Bahnhofstraße, die bereits seit Montagmittag voll gesperrt ist, können die Stadtwerke laut Busse nach den vorbereitenden Tiefbauarbeiten am Donnerstag mit dem Austausch der beschädigten Rohrleitung beginnen. Anschließend muss die Baugrube wieder geschlossen, der Geh- und Radweg in Teilen erneuert und die Fahrbahn wiederhergestellt werden, die sich im Bereich der Abbiegespuren in Richtung Bahndamm und Post abgesenkt hatte.

Philip Busse, Stadtwerke

Wegen Unterspülungen der Fahrbahn infolge des Wasserrohrbruchs muss auch die Rottmannstraße zwischen Alte Beckumer Straße und Am Stockpiper bis voraussichtlich 27. Juli voll gesperrt werden, teilte die Stadt am Mittwoch ergänzend mit. Dort wie auch an der Dolberger Straße, wo jedoch keine Sperrung erforderlich ist, müssen die Leitungen ebenfalls jeweils auf einem längeren Stück erneuert werden. Die Anwohner, verspricht Philip Busse, würden rechtzeitig informiert, in welchem Zeitraum das Wasser abgestellt wird. „Priorität“, fügt er hinzu, „hat für uns erst mal die Bahnhofstraße.“ Wann sie wieder für den Verkehr freigegeben werden kann: offen.

Startseite
ANZEIGE