1. www.wn.de
  2. >
  3. Muensterland
  4. >
  5. Ahlen
  6. >
  7. Rund 4500 Euro für die Dirt-Bike-Strecke

  8. >

Antrag der CDU-Fraktion zur nächsten Ratssitzung

Rund 4500 Euro für die Dirt-Bike-Strecke

Vorhelm

Die CDU-Fraktion möchte den Bau der Dirt-Bike-Strecke für Jugendliche in Vorhelm weiter unterstützen. Sie beantragt rund 4500 Euro aus Haushaltsmitteln. Das Thema kommt in der nächsten Ratssitzung auf die Tagesordnung.

Christian Wolff

St. Pankratius in Sichtweite: Auf der bisherigen Brachfläche neben dem Sportpark der TuS Westfalia Vorhelm soll die Dirt-Bike-Strecke entstehen. Foto: Christian Wolff

Aus dem Wunsch wurde ein Wille; aus dem politischen Rückenwind soll nun auch ein finanzieller werden: Für die geplante Dirt-Bike-Strecke in Vorhelm beantragt die CDU, Haushaltsmittel in Höhe von ca. 4500 Euro bereitzustellen. Damit macht das Projekt einen weiteren Schritt in Richtung Umsetzung.

Fester Planungsstab formierte sich

„Auch wenn die Suche nach einem geeigneten Ort für diese Freizeitaktivität unseres Dorfnachwuchses etwas mühselig war, bin ich dennoch froh, wie schnell sich jetzt ein fester Planungsstab formiert hat“, sagt Hubertus Beier, Vorsitzender der CDU-Ortsunion Vorhelm. Ein Ortstermin mit einer versierten Fachplanerin habe allen Beteiligten den nötigen Auftrieb gegeben. Das Thema soll nun auf die Tagesordnung der nächsten Ratssitzung gesetzt werden.

Wie mehrfach berichtet, hat sich vor einiger Zeit eine Gruppe von engagierten Jugendlichen aus dem Hellbachdorf zusammengefunden, die sich eine Dirt-Bike-Bahn für die sportliche Betätigung mit ihren Geländefahrrädern wünschen. Ein passender Ort wurde inzwischen mit der Brachfläche gegenüber dem Sportgelände der TuS Westfalia Vorhelm an der Ennigerstraße gefunden. „Diese Fläche ist ideal für dieses Vorhaben geeignet“, so CDU-Chef Peter Lehmann.

Aktionsflächenplanung berücksichtigen

Für die Planung sei mit Kosten in Höhe von etwa 4500 Euro zu rechnen, die in den städtischen Haushalt eingestellt werden müssten, heißt es in dem Antrag der Christdemokraten. Falls die Planung des Projekts bereits mit Fördermitteln finanziell unterstützt werden könne, sollten diese beantragt und in Anspruch genommen werden, fordert Lehmann. Die CDU-Fraktion bitte bei diesem Vorhaben um Prüfung, ob die Aktionsflächenplanung der Stadt Ahlen hierbei berücksichtigt werden kann.

„Die Aktionsflächenplanung soll die Spielplatzplanung mit den Sanierungsmaßnahmen sinnvoll ergänzen und so zu einem Gesamtpaket für Bewegungsvielfalt von Kindern im Alter bis zu zwölf Jahren und Jugendlichen ab dem 13. Lebensjahr in Ahlen geschnürt werden“, erinnert Peter Lehmann. „Auch wenn sich die Vorhelmer Jugendlichen selbstverständlich intensiv an der Planung beteiligen würden, handelt sich jedoch bei dem Gelände für die geplante Dirt-Bike-Anlage nicht um einen Spielplatz, Bolzplatz oder dergleichen im Sinne der Aktionsflächenplanung.

Sobald die Dirt-Bike-Planung vorliegt, sollen die Fördermöglichkeiten für die Realisierung der Maßnahme beantragt werden. Anschließend wird die Verwaltung um Mitteilung gebeten über die Höhe der Haushaltsmittel, die dann noch bereitgestellt werden müssen.

Startseite