1. www.wn.de
  2. >
  3. Münsterland
  4. >
  5. Ahlen
  6. >
  7. Schnäppchen in der Lohnhalle

  8. >

Flohmarkt-Anmeldung gestartet

Schnäppchen in der Lohnhalle

Ahlen

Ganz beliebt: der Flohmarkt in der Lohnhalle. Ab sofort sind Anmeldungen möglich.

70 Stände können am 3. April in der Lohnhalle und der Soccerkaue aufgebaut werden. Foto: Stadtteilbüro

Schnäppchenjäger kommen am 3. April (Sonntag) auf ihre Kosten, denn in der Lohnhalle auf der Zeche Westfalen findet dann von 11 bis 15 Uhr der begehrte Flohmarkt statt. Privatleute können alles außer Neuware anbieten. Die Produkte sind vielfältig, häufig bieten viele private „Händler“ Kleidung, gern auch Kinderkleidung an, sowie Spielsachen, Bücher, CDs, Haushaltswaren und Dekoratives. „Alles ist möglich und das macht unseren Flohmarkt auch für die Besucher so attraktiv“, berichtet Hermann Huerkamp vom Stadtteilbüro.

Platz für 70 Stände

Insgesamt können in der Lohnhalle und auf den Feldern der Soccerkaue 70 Stände aufgebaut werden. Eine Anmeldung ist aber zwingend im Stadtteilbüro ab Montag (7. März) erforderlich. Dazu muss das Stadtteilbüro vorab aufgesucht und der fällige Beitrag vor Ort bezahlt werden. Ein Drei-Meter-Stand kostet 20 Euro und auch ein Sauberkeitspfand von fünf Euro wird erhoben, der entsprechend nachher wieder ausgezahlt wird.

Da der letzte Flohmarkt von Dezember 2021 coronabedingt abgesagt werden musste, sollten sich auch die Anbieter beim Stadtteilbüro melden, die sich dort angemeldet und ihren Beitrag nicht zurückgefordert hatten, erklärt die Mitarbeiterin des Stadtteilbüros Celine Vogt. Die Organisatoren weisen weiterhin auf die bestehenden Coronaregeln hin, die entsprechend eingehalten werden müssen. Der Flohmarkt hatte in der Vergangenheit stets mehrere Hundert Gäste angelockt. Der Eintritt ist frei.

Startseite
ANZEIGE