1. www.wn.de
  2. >
  3. Muensterland
  4. >
  5. Ahlen
  6. >
  7. Schule anders kennenlernen

  8. >

Bundesfreiwilligendienst

Schule anders kennenlernen

Ahlen

Freiwillig zur Schule? Das Städtische Gymnasium macht es möglich. Zum neuen Schuljahr bietet die Schule eine Bundesfreiwilligenstelle an.

wn

Ein mögliches Einsatzfeld für den Bundesfreiwilligendienst am Städtischen Gymnasium ist die Lernwerkstatt Foto: Städtisches Gymnasium

Seit dem 1. März 2021 ist das Städtische Gymnasium offiziell anerkannt als Einsatzstelle für den Bundesfreiwilligendienst (BFD). Der umfangreiche Prozess der Antragsstellung und Durchführung des Verfahrens wurde durch den Schulverwaltungsassistenten Hans-Jürgen Gerdes verantwortet.

Nach eingehender Prüfung durch das Bundesamt für Familie und zivilgesellschaftliche Aufgaben erhielt der Schulleiter des Städtischen Gymnasiums, Meinolf Thiemann, die erfreuliche Nachricht, dass die Schule als BFD-Einsatzstelle anerkannt worden ist. „Mein Dank geht auch an die Stadt Ahlen, die uns bei der Antragstellung unterstützt hat und diesen Weg mit uns gegangen ist“, führt Thiemann aus.

Für Menschen ab 18

Geplant ist der Einsatz eines Bufdis zum Beginn des neuen Schuljahres 2021/22. „Bewerben kann sich jeder, der das 18. Lebensjahr vollendet hat und Interesse zeigt, das Leben in der Schule von der anderen Seite kennen zu lernen“, beschreibt die Ganztagskoordinatorin Katharina Braukmann grundlegende Voraussetzungen für das neue Teammitglied.

Insbesondere für junge Menschen, in deren beruflicher Zukunft Kinder und Jugendliche eine besondere Rolle spielen sollen, werde hier eine Möglichkeit geboten, in diesem Bereich erste, wichtige Erfahrungen zu sammeln. „Nach diesem Jahr werden sie wissen, ob dies der richtige Weg für sie ist“, benennt Meinolf Thiemann noch einen weiteren wichtigen Aspekt.

Viele Aufgaben

Das Aufgabengebiet des Bufdis, der für zwölf Monate an der Schule sein wird, ist breitgefächert und beginnt bei der Mithilfe im Unterricht, der Begleitung der Schulsozialarbeit, der aktiven Gestaltung des Schullebens – unter anderem auch durch das Angebot eigener Arbeitsgemeinschaften – und der Unterstützung des nicht pädagogischen Personals bei ihrer Arbeit. „Aber auch eigene Interessen und besondere Fähigkeiten, die der Bewerber mit sich bringt, können in das Aufgabengebiet mit einfließen. Da sind wir sehr flexibel“, ergänzt der Schulleiter des Gymnasiums noch.

Weitere Informationen zu dieser Aufgabe, insbesondere auch zur Vergütung und zu den Arbeitszeiten, gibt es bei Hans-Jürgen Gerdes (Telefon 91 06 13) oder per Mail an bufdi@sgahlen.eu.

Startseite
ANZEIGE