1. www.wn.de
  2. >
  3. Münsterland
  4. >
  5. Ahlen
  6. >
  7. Simplicissimus wieder aufgetaucht

  8. >

KG Klein-Köln startet in 74. Session

Simplicissimus wieder aufgetaucht

Vorhelm

Aus den Fluten des Hellbachteiches entstieg am Freitag der Simplicissimus. Damit konnte die neue Session der KG Klein-Köln starten.

-rst-

Liebevoll wurde der Frohsinnsbote von den Tollitäten Marina I., Robin I., Tatjana I., Präsident Martin Labus sowie Frederik I. begrüßt. Foto: Ralf Steinhorst

Im wahrsten Sinne des Wortes ist auch in Vorhelm am Abend des Elften im Elften der „Bazillus karnevalis“ aufgetaucht. In Gestalt des Simplicissimus entstieg er am Freitagabend den Fluten des Hellbachteiches, was die Jecken der KG Klein-Köln mit Hochspannung verfolgten.

„Es ist wieder soweit – Klein-Köln schlüpft in sein Narrenkleid, es grüßt die fünfte Jahreszeit“, brachte Klein-Köln-Präsident Martin Labus am Rande des Hellbachteiches sich und seine karnevalistischen Mitstreiter in Lauerstellung. Wird er oder wird er nicht zur 74. Session der Klein-Kölner kommen? Gemeint war der Simplicissimus, der sich Anfang März in den Urlaub verabschiedete und sich in den Hellbach verdrückte.

Doch es tat sich zunächst nichts. Das Wasser des Hellbachteiches blieb flach ohne Bewegung, was Martin Labus zunächst noch nicht beunruhigte. Es sei ja schließlich noch nicht 19.11 Uhr. Das gab Zeit, noch mal die Tollitäten Frederik I. (Lohmann) und Tatjana I. (Flötotto) sowie die Kinderregenten Robin I. (Averhage) und Marina I. (Wiethaup) zu begrüßen, die pandemiebedingt seit 2020 an der Spitze der Vorhelmer Karnevalisten stehen. „Die sind immer noch im Amt, die wollen einfach nicht abdanken“, konnte Martin Labus seinen Schelm nicht unterdrücken.

Aber wie nun sollte der Trunkenbold Simplicissimus angelockt werden? Ob man dazu Konfetti verwenden sollte, wie der Präsident vorschlug? Die skeptischen Blicke rundherum ließen ihn dann doch zu einer Flasche münsterländischen Klaren als Lockmittel greifen und siehe da: „Ich höre da was rascheln.“ Tatsächlich, der Urlauber tauchte auf und wurde sogleich von den Mariechen auf die Wangen geküsst. Damit konnte die fünfte Jahreszeit im Wibbeltdorf beginnen und Martin Labus wünschte allen Jecken eine schöne Zeit. Mit einem gemütlichen Beisammensein klang dann Tag eins der 74. Klein-Köln-Session aus.

Startseite