1. www.wn.de
  2. >
  3. Münsterland
  4. >
  5. Ahlen
  6. >
  7. „Sorgenkind“ Unterführung soll kein Angstraum bleiben

  8. >

Neukonzeption nach den Sommerferien

„Sorgenkind“ Unterführung soll kein Angstraum bleiben

Ahlen

Die Unterführung zwischen Therese-Münsterteicher-Gesamtschule und Bodelschwinghschule soll sich positiv verändern. Die Verwaltung will dazu Ideen sammeln.

-chw-

Der bei Schülern, Lehrern und anderen Passanten unbeliebte Tunnel unter dem Konrad-Adenauer-Ring soll umgestaltet werden. In der Vergangenheit streikten hier die Grundwasserpumpen. Foto: Christian Wolff

Wochenlang stand sie unter Wasser, jetzt liegt sie wieder trocken. Geblieben sind viel Dreck, beschmierte Betonwände und das ungute Gefühl von Passanten in jener Unterführung des Konrad-Adenauer-Rings. Es bleibe ein Angstraum, der positiv verändert werden müsse, hatte die SPD-Fraktion in einem Antrag formuliert, der am Donnerstag im Betriebsausschuss hinfällig wurde.

Hinfällig deswegen, weil die Verwaltung bereits aktiv geworden ist, wie Gerrit Hegemann, Gruppenleiter Planung und Konzepte bei den Ahlener Umweltbetrieben, ausführte. „Das Pumpsystem wurde angepasst“, sagte er mit Blick auf die Grundwassereinflüsse. „Jetzt muss da erst mal eine Reinigungskolonne durch.“ Das soll aber nicht alles gewesen sein: Hegemann kündigte eine „Aufhübschung“ der gesamten Anlage zwischen der Therese-Münsterteicher-Gesamtschule und der Bodelschwinghschule an. „Die Planung startet nach den Sommerferien.“ Zusätzlich soll es Ortstermine geben. Die Ideen würden dann im Betriebsausschuss vorgestellt.

Tunnel aktuell nicht beliebt

Josef Weber (BMA) bekräftigte den Handlungsbedarf durch eigene Beobachtungen. So hätten es sich viele Schüler während der Sperrung angewöhnt, an unterschiedlichen Stellen über die vielbefahrene Straße zu laufen. „Das ergibt eine ziemliche Gefahrenlage“, sagte er. Es müsse unbedingt etwas passieren. CDU-Fraktionsmitglied Stefan Meißner, selbst als Lehrer an der nahen Gesamtschule aktiv, lobte die von der SPD angestoßene Erneuerung des Tunnels. Dieser sei bei der Schulgemeinschaft in seiner aktuellen Form in der Tat nicht beliebt.

Startseite
ANZEIGE