1. www.wn.de
  2. >
  3. Münsterland
  4. >
  5. Ahlen
  6. >
  7. Spende ist bei Kindern gut aufgehoben

  8. >

Postzusteller unterstützen Förderverein Kinderklinik

Spende ist bei Kindern gut aufgehoben

Ahlen

Die Mitarbeitenden des Post-Zustelldienstes wollten einfach mal „Gutes tun“. Deswegen starteten sie eine Spendenaktion.

Von Ralf Steinhorst

Geboostert und maskiert zur Spendenübergabe: Angelika Masjosthusmann, Edeltraud Dettmer, Aldona Artemiuk, die Klinikclowns Anton und Lisette, Birgit Hinze-Knuth, Gerd Mecchia und Mario Wesselmann Foto: Ralf Steinhorst

Zum ersten Mal haben im November die Mitarbeitenden im Zustelldienst der Postfiliale eine Spendenaktion gestartet und am Ende sammelten sie 300 Euro. Diesen Betrag spendeten sie am Montag dem Förderverein der Kinderklinik Ahlen.

Post-Standortleiter Gerd Mecchia sowie die Mitarbeiterinnen Aldona Artemiuk und Birgit Hinze-Knuth wurden vom Fördervereinsvorsitzenden Mario Wesselmann, den Vorstandsmitgliedern Edeltraud Dettmer und Angelika Masjosthusmann und den Klinikclowns Lisette und Anton begrüßt.

Ganzes Team beteiligt

„Das ganze Team des Zustelldienstes im Postamt Ahlen war beteiligt“, erklärte Gerd Mecchia den Verlauf der Spendenaktion. Die Idee sei aufgekommen, weil die Mitarbeitenden in der schwierigen Pandemiezeit etwas Gutes tun wollten. „Bei uns im Team geht es ja allen gut“, so Gerd Mecchia. Gemeinsam sei besprochen worden, wem das Geld zugutekommen soll. Unter einigen Vorschlägen entschieden sich die Zustellerinnen und Zusteller für den Förderverein Kinderklinik, denn hier sahen sie die Unterstützung am besten aufgehoben.

Mario Wesselmann freute sich mit seinen Vorstandskolleginnen über die Spende: „Gerade in diesen Zeiten ist es nicht leicht, Spenden zu sammeln, deshalb hilft das dem Förderverein sehr.“ Aber auch die Postler gingen nicht mit leeren Händen nach Hause: Für alle 60 Mitarbeitenden gab es eine rote Clownsnase als Dankeschön.

Startseite
ANZEIGE