1. www.wn.de
  2. >
  3. Münsterland
  4. >
  5. Ahlen
  6. >
  7. Steinkäuze brüten im Neubaugebiet

  8. >

Kompensationsfläche in der „Hohlen Eiche“ wird verdoppelt

Steinkäuze brüten im Neubaugebiet

Ahlen

Weil ein Steinkauzpärchen in Ahlens künftigen Neubaugebiet Hohle Eiche brütet, muss die Kompensationsfläche jetzt verdoppelt werden.

Von Ulrich Gösmann

Über ein brütendes Steinkauzpärchen im künftigen Neubaugebiet Hohle Eiche informierte Stadtplanerin Dorothea Sachs den Stadtplanungs- und Bauausschuss. Foto: Ulrich Gösmann

Brütende Teichrohrsänger verzögerten vor einem Jahr den Baustart der Osttangente, ein „planungsrelevantes Steinkauzpärchen“ macht jetzt eine Neufassung des Aufstellungsbeschlusses im Neubaugebiet „Hohle Eiche“ erforderlich. Für den Artenschutz muss die Kompensationsfläche verdoppelt werden. Dem einstimmigen Votum im Stadtplanungs- und Bauausschuss ging am Dienstagabend im Ratssaal ein Exkurs in den Artenschutz voraus. Mit Zeitverzögerungen für Häuslebauer, so Stadtplanerin Dorothea Sachs auf Nachfrage, sei nicht zu rechnen. Der Herbst 2023 stehe weiter für die Erschließung.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!

ANZEIGE