1. www.wn.de
  2. >
  3. Münsterland
  4. >
  5. Ahlen
  6. >
  7. Strampeln lohnt sich gleich doppelt

  8. >

Preise fürs Piccolino-Rennen

Strampeln lohnt sich gleich doppelt

Ahlen

Kleine Beinchen können schon ganz schön viel radeln – und das brachte drei Kitas jetzt Gutscheine für neues Spielzeug ein.

-maf-

André Griger (Kita St. Josef), Belgin Inderwiedentraße (Elternbeirat), Spielerei-Inhaberin Ruth Rätze, Lea Feldhaus (Kita Villa Regine), Martina Schmalz (Kita Milchzahn), Elina Driesner (Elternbeirat) und Volksbankdirektor Michael Vorderbrüggen bei der Übergabe Foto: maf

Auf ihren Lauf- oder Fahrrädern hatten alle jede Menge Spaß. Für einige Kinder, die beim Piccolino-Rennen im Rahmen des Bewegungstags an der Zeche Westfalen teilnahmen, hat sich das Strampeln aber gleich doppelt gelohnt. Denn die drei Kindertageseinrichtungen mit den meisten teilnehmenden Mini-Radlerinnen und -Radlern erhielten jetzt von der Volksbank Ahlen gesponserte Gutscheine der „Spielerei“: Über 100 Euro konnte sich der Kindergarten St. Josef freuen, an die Kita Villa Regine gingen 150 Euro und die Kita Milchzahn kann gar für 200 Euro neue Spielzeuge anschaffen.

Kinder sind die Zukunft

„Wir haben gerne alle drei Preise übernommen“, betonte Volksbankdirektor Michael Vorderbrüggen, der den Bewegungstag für Ahlener Familien als „sehr gutes Projekt“ lobte. „Kinder sind unsere Zukunft“, so Michael Vorderbrüggen. Daher sei eine gute Freizeitbeschäftigung mehr als wichtig. Zumal gemeinsame Aktionen wie jüngst in der Lohnhalle auch den Zusammenhalt förderten.

Ruth Rätze, Inhaberin der „Spielerei“, schlug in die gleiche Kerbe: „Ich finde es super, was die Elternbeiräte in diesem Jahr auf die Beine gestellt haben“, unterstrich sie.

Für die Jugendamtselternbeiräte bedankte sich Belgin Inderwiedenstraße bei den zahlreichen Sponsoren, die den Bewegungstag ermöglicht hatten.

Startseite