1. www.wn.de
  2. >
  3. Münsterland
  4. >
  5. Ahlen
  6. >
  7. Taschenherzen sollen Patienten im Krankenhaus aufheitern

  8. >

Schüler der Fritz-Winter-Gesamtschule verteilen Mutmacher

Taschenherzen sollen Patienten im Krankenhaus aufheitern

Ahlen

Auch in diesem Jahr hat der Hygienekurs der Fritz-Winter-Gesamtschule an die Patienten im St.-Franziskus-Hospital gedacht und kleine Geschenke überreicht.

Schülerinnen des Hygienekurses der Fritz-Winter-Gesamtschule übergaben Taschenherzen für Patienten im St. Franziskus-Hospital (v.l.): Pater Hermann Joseph Schwerbrock, Birgit Beckmannshagen, Gülsüm Celik, Lydia Kettermann, Johanna Hüffer, Sümeyye Yildrim, Asya Ince, Inga Kafsack, Anna Sophie Dirkling und Melanie Klatt. Foto: St.-Franziskus-Hospital

Die Schülerinnen und Schüler der Fritz-Winter-Gesamtschule haben seit Beginn der Pandemie einen besonderen Bezug zum Ahlener Krankenhaus entwickelt. Das Mut-Mach-Tüten-Projekt wurde im November 2021 beispielsweise mit dem kkvd-Sozialpreis dotiert.

„In diesem Jahr haben wir uns etwas Neues einfallen lassen. Wir haben Taschenherzen aus Holz für Patientinnen und Patienten gestaltet“, erklärte Lehrerin Birgit Beckmannshagen. In jedem einzelnen Holzherz stecke ganz viel Liebe. Sie wurden von den Schülerinnen und Schülern bemalt, mit einer Süßigkeit bestückt und einem Mutmachspruch in ein kleines Säckchen verpackt. „Gemeinsam haben wir überlegt, wie wir den Menschen im Krankenhaus Mut machen können. Herausgekommen ist diesmal das Taschenherz,“ sagte Birgit Beckmannshagen. Insgesamt 100 Taschenherzen wurden von den jungen Menschen gebastelt und werden auf den Stationen des St.-Franziskus-Hospitals verteilt. Dazu kamen noch einmal 161 Exemplare im Elisabeth-Tombrock-Haus.

„Mit der Aktion senden die Schüler für unsere Patienten eine wunderschöne Geste und Aufheiterung“, erklärten die Pflegedirektorin Melanie Klatt, Inga Kafsack, Assistentin der Pflegedirektion, und Praxisanleiterin Anna Sophie Dirkling.

Startseite