1. www.wn.de
  2. >
  3. Münsterland
  4. >
  5. Ahlen
  6. >
  7. Tipps für Musiker und Bands

  8. >

Bürgerzentrum Schuhfabrik

Tipps für Musiker und Bands

Ahlen

Ohne Auftritte fehlt Musikern und Bands etwas. Nicht nur Einnahmen. Auch der Kontakt zum Publikum.

wn

„Tiger Bonesaw“ – immer ein gerngesehener musikalischer Gast im Bürgerzentrum Schuhfabrik. Aber in Coronazeiten gibt es keine Liveauftritte. Wie also den Kontakt zum Publikum halten? Foto: Tiger Bonesaw

Keine Auftritte, keine Proben, keine Planungssicherheit, all das trifft Musiker und Bands hart. Seit der Corona-Pandemie können vor allem jene Musiker, die keine Unterstützung durch eine Plattenfirmen oder Managements erhalten, nur schwer mit der Krise umzugehen.

Das Bürgerzentrum Schuhfabrik bietet jetzt wieder Coachings für junge Bands und Musiker an. „Also besser als nichts zu tun, ist es sich darüber zu informieren, was möglich ist und nach vorne zu schauen,“ empfiehlt Theo Heming von der Schuhfabrik. Deswegen hat er drei erfahrene Profis aus der Musikszene gefunden, die wichtige Tipps geben können, was es trotz aller Schwierigkeiten beispielsweise für sinnvolle Möglichkeiten gibt, als Musiker und Band Kontakt zu seinem Publikum zu halten. Erstmals werden diese Workshops online durchgeführt.

Digitale Konzepte

Olaf Menne, selbst Manager und Bookingagent in seiner Firma Lautstrom Booking in Paderborn, thematisiert in seinem Workshop neue digitale, hybride und mobile Konzepte. Er zeigt alternative Einnahmequellen auf und vermittelt die Grundlagen des Bandbookings für die Zeit nach der Krise.

Adrian Krümmel arbeitet im FZW Dortmund und ist Promoter bei Listen Collec­tive. Bei ihm erfahren Interessierte mehr über Marketing, Budgetierung, Selbstvermarktung und Fanbindung in Coronazeiten.

Den dritten Workshop bietet Tobias Kersting, Profimusiker bei Orden Ogan, an. Er hat hautnah mitbekommen, was Corona für eine Band mit 130 000 Followern auf Facebook bedeutet und wie die Musiker damit umgegangen sind. Er beantwortet Fragestellungen wie zum Beispiel „Wie präsentiere ich mich als Band oder Musiker bei Live-Streamings?“ und „Wie kann das Songwriting verbessert werden?“

Nach Einschätzung der derzeitigen Corona-Lage werden die Workshops online im Januar und Februar 2021 durchgeführt. Die drei Workshops des Bandcoachings können sowohl einzeln als auch komplett gebucht werden.

„Musik im Zentrum“

Zunächst melden sich alle interessierten jungen Musiker aus Ahlen und dem Kreis Warendorf bis maximal 27 Jahren mit ihren Workshopwünschen bei Theo Heming mit einer E-Mail an theo.heming@schuhfabrik-ahlen.de. Weitere Informationen folgen dann.

Das Bandcoaching ist ein Baustein des Projekts „Musik im Zentrum“ und wird unterstützt durch das Ministerium für Kinder, Familie, Flüchtlinge und Integration Nordrhein-Westfalen und ist deswegen für die Teilnehmenden kostenlos.

Startseite
ANZEIGE