1. www.wn.de
  2. >
  3. Münsterland
  4. >
  5. Ahlen
  6. >
  7. Tonfiguren und digitale Gestaltung

  8. >

Kreativprogramm in den Ferien

Tonfiguren und digitale Gestaltung

Ahlen

Drei verschiedene Kunstworkshops werden in den Herbstferien für Kinder und Jugendliche angeboten.

Foto: Clara Bessmann

Mit gleich drei unterschiedlichen kreativen Angeboten wird die erste Herbstferienwoche am Juk-Haus vom 4. bis 7. Oktober bunt und vor allen Dingen abwechslungsreich. Eine Woche lang bieten Sven Henric Olde (Grafikdesigner, Street-Art-Künstler), Annette Lingeman-Schubert (Bildhauerin) und Stephanie Sczepanek (Kunstvermittlerin und Performance- Künstlerin) täglich von 15.30 bis 18 Uhr künstlerische Workshops an. Dabei gilt vor allen Dingen eins: Spaß haben und Ausprobieren.

Neben lustigen Tonfiguren können schicke Schriftzüge gemalt oder gesprayt werden. Mit Scanner und Tablets werden die erschaffenen Gegenstände digital gestaltet und zum Leben erweckt. Die Workshops starten täglich neu, sodass alle Angebote im Verlauf der Woche getestet werden können.

Die entstandenen Kunstwerke werden im Rahmen einer kleinen Finissage am 7. Oktober (Freitag) im Juk-Haus präsentiert und öffentlich ausgestellt. Interessierte können sich per E-Mail anmelden an juk-haus@stadt.ahlen.de.

Die Herbstferienkulturwoche ist eine Kooperation vom Juk-Haus und der Koordinierungsstelle Kulturelle Bildung der Stadt Ahlen und findet im Rahmen des Förderprogramms „Kulturrucksack NRW“ statt. Der „Kulturrucksack NRW“ soll Kindern und Jugendlichen im Alter von zehn bis 14 Jahren die Tür zu Kultur und Kunst öffnen. Gefördert wird das Programm von der Landesregierung NRW.

Startseite
ANZEIGE