1. www.wn.de
  2. >
  3. Muensterland
  4. >
  5. Ahlen
  6. >
  7. Tornister für die Hochwasserhilfe

  8. >

Mit Sachspenden zur Gesamtschule

Tornister für die Hochwasserhilfe

Ahlen

Die Ahlener Fritz-Winter-Gesamtschule ist ab Dienstag (20. Juli) Annahmestelle für Tornister und andere Schulutensilien. Die Sachspenden sollen Schüler in den Hochwassergebieten erreichen.

Von Ulrich Gösmann

Annahmestelle für die Tornister-Aktion ist die Fritz-Winter-Gesamtschule. Foto: Gösmann

Hilfsaktionen für Hochwasserbetroffene allerorts. Birgit Beckmannshagen, Lehrerin an der Ahlener Fritz-Winter-Gesamtschule, hat jetzt den Schulstart in einem Monat zur Herzensangelegenheit gemacht. Ab diesem Dienstag (20. Juli) soll das Schulzentrum an der August-Kirchner-Straße Anlaufstelle sein, um Tornister, Turnbeutel, Etuis und auch Schreibmaterialien anzunehmen. „Das ist kein blinder Aktionismus“, stellt die Pädagogin klar. Wohlwissend um ein Überangebot an Sachspenden in den Lagern der Hilfsorganisationen. Kontakt mit dem DRK und den Johannitern sei aufgenommen. Die Schulleitung begrüße die Initiative, an der sich auch Kolleginnen in den nächsten zwei Wochen beteiligen wollen. Annahme ist dienstags bis freitags von 10 bis 12 Uhr durch den Haupteingang. In den vergangenen Jahren organisierte Birgit Beckmannshagen innerhalb des Religionsunterrichts ein Ranzen-Projekt für Eritrea. „Jetzt wäre eine Aktion im eigenen Land sinnvoll“, sagt sie. Gerne könne auch ein Etui oder Schreibhefte mit in den Tornister gelegt werden. Gleichlautende Parallelaktionen laufen in Hamm und in Schloss Heessen.

Birgit Beckmannshagen
Startseite