1. www.wn.de
  2. >
  3. Münsterland
  4. >
  5. Ahlen
  6. >
  7. Variationen machen Appetit aufs Pfingstwochenende

  8. >

„Ahlener Schlemmermeile am Parkbad“ stellt Speisekarten vor

Variationen machen Appetit aufs Pfingstwochenende

Ahlen

Das lange Pfingstwochenende soll schmecken, auch wenn es in diesem Jahr erneut keinen Gourmetmarkt gibt. Um die erste „Ahlener Schlemmermeile am Parkbad“ auf die Beine zu stellen, haben sich bereits vor einigen Wochen lokale Gastronomen zusammengeschlossen.

Von Christian Wolff

Mitorganisator Knut Schneider (r.) wirbt mit seinem Küchenchef Mario und Servicekraft Moni (v.l.) für die „Ahlener Schlemmermeile am Parkbad“, die zu Pflingsten lockt. Foto: Christian Wolff

Das Wetter lässt in diesen Tagen fast keine Wünsche offen. Die Organisatoren der „Ahlener Schlemmermeile“ gehen davon aus, dass die Temperaturen über die Pfingsttage ebenso angenehm sein werden, wenn sie mit vielfältigen Angeboten vor dem Parkbad zu Tisch bitten. Inzwischen sind die Vorbereitungen so weit fortgeschritten, dass die Gastronomen ihre Speisekarten vorlegen können.

Ein großes Transparent haben sie erstellen lassen. Knapp drei Wochen vor dem Ereignis hoffen die Schlemmerfreunde, in grüner Nähe zum Berliner Park eine passende Alternative zum Gourmetmarkt am Werseufer gefunden zu haben, der 2022 erneut ausfällt. „Wir stehen aber zu unserem Wort, dass wir die Schlemmermeile auch in den kommenden Jahren nur dann ausrichten wollen, wenn es keine Konkurrenzveranstaltung in dieser Richtung gibt“, sagt Knut Schneider gegenüber unserer Zeitung.

Unterdessen machen die Speisekarten des Freiluft-Kulinariums Appetit. Das Restaurant „Zum dicken Stein“ ist mit Hacksteak, gemischt von Rind und Lamm, mit Ajvar-Sauce am Start. Daneben gibt es Nackensteak vom Kalb oder Hähnchenkeule ohne Knochen. „Alle drei Gerichte gibt es im Brötchen, mit oder ohne Krautsalat“, sagt Inhaber Milenko Djukic. Die „Beleg-Bar“ Ahlen-Münster empfiehlt sich derweil mit warmen Kartoffelbrötchen, überbackenem Landbrot mit unterschiedlichem Belag und verschiedenen Pfannkuchen. Der Smoker der Familie Glomb wird ebenso angeheizt und wartet beispielsweise mit Pulled-Pork-Burgern mit Krautsalat und Barbecue-Sauce sowie Pulled Jackfruit auf.

Schneider: „Wir sind gut vorbereitet“

Mit einem Nudel-Mobil tritt das asiatische Restaurant „Katana“ bei der „Schlemmermeile“ an. Es bietet gebratene Nudeln aus der bekannten Nudelbox mit Gemüse und wahlweise Hühnchenfleisch an. „Unser Gemüse kommt aus der Region, alle anderen Zutaten beziehen wir ebenso aus dem Umland“, verspricht Chef Bao Khanh Le.

„Wir wollen Burger in verschiedenen Zubereitungen – italienisch, französisch und klassisch – anbieten“, verrät dann auch Knut Schneider. Flammkuchen aus dem „Café Canapé“ sowie Currywurst und Pommes hat der „Parkbad-Lounge“-Betreiber ebenso in petto. Für die Kaffeetafel hat Schneider frischen Kuchen in der Auslage. Fazit: „Wir sind gut vorbereitet.“

Die Öffnungszeiten der Schlemmermeile: 3. Juni (Freitag) ab 17 Uhr, 4. Juni (Samstag) ab 17 Uhr, 5. Juni (Pfingstsonntag) ab 11 Uhr.

Startseite
ANZEIGE