1. www.wn.de
  2. >
  3. Muensterland
  4. >
  5. Ahlen
  6. >
  7. Vorbereitungen für 240-Meter-Mühlen

  8. >

Bauerschaft Schäringer Feld

Vorbereitungen für 240-Meter-Mühlen

Vorhelm

Der Bau zweier 240 Meter hohen Windräder in der Bauerschaft Schäringer Feld geht in die heiße Phase. Alle Vorbereitungen sind inzwischen getroffen.

Die beiden Anlagen, die im Schäringer Feld entstehen, sollen klimaneutralen Strom für mehr als ein Drittel der Ahlener Wohnbevölkerung produzieren oder elektrische Energie für 8800 E-Autos liefern. Foto: privat

Der Bau zweier Großanlagen zur Nutzung von Windenergie hat im Vorjahr die Politik beschäftigt. Inzwischen sind die baulichen Vorbereitungen für die Errichtung getroffen worden.

Es handelt sich um eine Initiative der „Drehstrom Ahlen“ eG, bei der Bürger mit ihren Genossenschaftsanteilen für ein besseres Klima in Ahlen sorgen wollen. Bis zum kommenden Jahr sollen sich in der Bauerschaft Schäringer Feld zwei 240 Meter hohe umweltfreundliche Energieerzeuger drehen.

„Diese Initiative ist ein Meilenstein für Ahlen“, befindet Burkhardt Engelke, der im Ortsausschuss Vorhelm die Grünen vertritt. „Es wäre wünschenswert, wenn die Ahlener Bevölkerung noch stärker an der Gestaltung des Klimaschutzes beteiligt würde. Die Windräder beweisen, dass es möglich ist. Die Stadt sollte es nicht der Ahlener Industrie überlassen, klimaneutral zu werden.“

Mit 22 Gründern angefangen

Die „Drehstrom Ahlen“ eG wurde durch Ahlener Bürger im August 2014 mit 22 Gründungsmitgliedern aus der Taufe gehoben. Inzwischen sind über 100 Bürger dabei. Zu den Zielen gehören die Förderung erneuerbarer Energiesysteme und die Schaffung einer Basis zur Realisierung von lokalen Energieprojekten mit breiter Bürgerbeteiligung.

Startseite
ANZEIGE