1. www.wn.de
  2. >
  3. Münsterland
  4. >
  5. Ahlen
  6. >
  7. Vorhelmer Königskompanie sehnt sich nach neuen Majestäten

  8. >

Treffen im Hotel Witte mit Rück- und Ausblicken

Vorhelmer Königskompanie sehnt sich nach neuen Majestäten

Vorhelm

Ein Wiedersehen im erlauchten Kreise: Die Vorhelmer Königskompanie gab im Gasthaus Witte ein Stelldichein.

-chw-

Ludger Fleuter (l.) freute sich über die Resonanz der ehemaligen Könige. Auch der amtierende Regent Steffen Avermiddig (vorne, 3.v.r.) folgte der Einladung seiner Kompanie. Foto: Schützenverein Vorhelm

In Erinnerung an vergangene Feste und in Vorfreude auf eine hoffentlich einigermaßen schrankenfreie Schützensaison kamen am Samstagabend die Könige des Allgemeinen Schützenvereins Vorhelm im Hotel-Restaurant Witte zusammen.

In seiner Begrüßung ging Kompaniechef Ludger Fleuter auf die coronabedingte Pause ein, die Majestät Steffen Avermiddig nach wie vor zum „Dauerabonnenten“ der Krone macht. Ebenfalls noch in Amt und Würden ist Frank Schwarte als „König der Könige“. Doch sein obligatorisches Fass nahmen ihm diesmal Major Stefan Schlautmann und Hauptmann Frank Thegelkamp gemeinsam mit Leutnant Ludger Fleuter ab – in der Hoffnung, beim nächsten Mal endlich einen neuen Würdenträger vor sich zu haben. Als beste Schützen der Kompanie wurden Peter Wiethaup, Sascha Brinkmann, Frank Thegelkamp und Klaus Zellerhoff hervorgehoben.

Aktuell 37 Mitglieder und ein Ehrenmitglied

Seit dem letzten Kompanieabend ist Ex-Majestät Alfred Mrosek verstorben. Die Anwesenden ehrten ihn mit einer Schweigeminute. Aktuell umfasst die Abteilung 37 Mitglieder sowie mit Manfred Mader ein Ehrenmitglied. „Unser Durchschnittsalter beträgt 38 Jahre“, sagte Fleuter.

Für das kommende Schützenfest rund um Christi Himmelfahrt planen die ehemaligen Regenten, sich erneut den Titel beim Luftgewehrschießen zu sichern, nachdem dieser 2018 nicht verteidigt werden konnte. Möglicherweise wird vorher noch mal gemeinsam trainiert.

Ob das jährliche Gießen der Bürgermeister-Eiche am Entree der Königsallee in diesem Jahr wieder stattfindet, soll noch mit Dr. Alexander Berger geklärt werden. Sollte es die Lage zulassen, gibt es im November auch wieder ein gemeinsames Königskegeln im Gasthaus „Waldmutter“.

Startseite
ANZEIGE