1. www.wn.de
  2. >
  3. Muensterland
  4. >
  5. Ahlen
  6. >
  7. Vorschläge für Verbesserungen

  8. >

Rad- und Fußverkehr

Vorschläge für Verbesserungen

Ahlen

Bürgerschaft und Fachleute aus der Verwaltung haben neuralgische Punkte für Radfahrer und Fußgänger im Süden und Osten Ahlens ausfindig gemacht. Die sollen jetzt verbessert werden. Und dabei kann jeder mitreden.

wn

Bürgerschaft und Fachleute haben bei Begehungen im Stadtviertel zahlreiche Defizite festgestellt. Verbesserungsvorschläge können jetzt kommentiert werden. Foto: Stadt Ahlen

Noch bis zum 9. April können Bürgerinnen und Bürger daran mitwirken, dass das Zufußgehen und Radfahren im Ahlener Südosten sicherer und barrierefreier wird. Die Stadt Ahlen sammelt Vorschläge und lässt darüber diskutieren, auf welche Weise bessere Verkehrsverhältnisse erreicht werden können. „Machen Sie mit! Ihre Meinung ist gefragt“, lautet der Appell der Stadtverwaltung, auf einer interaktiven Karte des Stadtteils Ahlen Süd-Ost Maßnahmen als gut oder nicht gut zu beurteilen.

Gehwege sehr schmal

Stadtplanerin Angelika Schöning beschreibt das Grundproblem, das im Ahlener Südosten an zahlreichen Stellen auftritt: „Viele Gehwege sind schmal und werden in den großen Straßen noch zusätzlich durch einen sogenannten Radweg auf dem Bürgersteig reduziert.“ Schon allein aufgrund der geringen Breite seien die meisten Gehwege nicht barrierefrei. Hinzu kämen Absenkungen an Kreuzungen und Einmündungen, die für blinde und seheingeschränkte Menschen gar nicht wahrnehmbar und daher gefährlich seien.

Die Plattform für die Beteiligung ist zu erreichen über die städtische Homepage www.ahlen.de. Auf der Internetseite befindet sich eine Karte mit allen geplanten Maßnahmen, zu denen die Bevölkerung ein Urteil und einen Kommentar abgeben kann. Die Maßnahmen befinden sich auch in einer Liste, die barrierefrei mit Bildschirmvorleser für blinde Menschen („Screenreader“) nutzbar ist.

Pläne einsehen und Meinung mitteilen

Unter „Weitere Infos“ sind der Berichtsentwurf der Planungsbüros und dazugehörige Pläne einzusehen. „Ich hoffe, dass viele Menschen unsere Vorschläge ansehen oder anhören und ihre Meinung dazu abgeben“, freut sich Angelika Schöning auf vielfältige Anregungen.

Weitere Informationen gibt Angelika Schöning, Fachbereich für Stadtentwicklung und Bauen, unter  5 93 40, E-Mail schoeninga@stadt.ahlen.de.

Startseite