1. www.wn.de
  2. >
  3. Muensterland
  4. >
  5. Ahlen
  6. >
  7. „Wartesaal zum großen Glück“

  8. >

Hildegard Latzels Buch über den Vorhelmer Bahnhof

„Wartesaal zum großen Glück“

Vorhelm

Welche Geschichten ranken sich um den 1891 eröffneten Vorhelmer Bahnhof, der seit Jahrzehnten verschwunden ist? Ein Buch gibt jetzt Antworten.

Christian Wolff

Bereit zur Abfahrt: Hildegard Latzel und ihre Enkelin Paulina (9) zeigen in historischer Kleidung, wie es früher aussah, wenn sich die Fahrgäste am Vorhelmer Bahnsteig tummelten. Der Haltepunkt wurde im Juni 1891 eröffnet und im Mai 1988 aufgegeben. Foto: Christian Wolff

Der Bahnsteig ist noch da. Wo das Empfangsgebäude stand, wuchert hingegen seit Jahrzehnten das Grün. Und vom Fahrkartenautomat blieb immerhin das Betonfundament. Doch die Geschichten, die sich rund um den alten Vorhelmer Bahnhof ranken, sind für Hildegard Latzel so präsent und lebendig wie nie.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!

ANZEIGE