1. www.wn.de
  2. >
  3. Muensterland
  4. >
  5. Ahlen
  6. >
  7. Was Freundschaft ausmacht

  8. >

Theaterprojekt an der Diesterwegschule

Was Freundschaft ausmacht

Ahlen

In kurzen Theaterstücken lernten Schüler und Schülerinnen der Diesterwegschule, warum es wichtig ist, sich gegenseitig Mut zuzusprechen.

wn

Die Kinder lernten, warum es wichtig ist, sich gegenseitig Mut zuzusprechen. Foto: Diesterwegschule

Zu großen und starken Persönlichkeiten reifen Jungen und Mädchen an der Diesterwegschule heran. In der Obhut einer engagierten Schulgemeinde lernen sie mehr als nur das schulische Handwerkszeug, das gebraucht wird, um im Leben und an der weiterführenden Schule klarzukommen. „Werte wie Freundschaft, Ehrlichkeit und Zusammenarbeit sind es, die wir gerne vermitteln wollen“, sagt Schulsozialarbeiterin Rena Lohel.

Dass das gelingt und wie das gelingt, zeigte jetzt das Theaterprojekt des „People`s Theater“ aus Offenbach. Seit 15 Jahren ist der gemeinnützige Verein in Schulen in ganz Deutschland unterwegs, um mit Schülerinnen und Schülern interaktiv Theater zu spielen. Jetzt machte er Station an der Grundschule im Ahlener Südosten.

Rena Lohel

In vier verschiedenen Einheiten erarbeiteten die Theaterpädagogen mit ihrem Publikum kindgerecht, was eine gute Freundschaft ausmacht und warum gegenseitiges Zusprechen von Mut so wichtig ist.

„Das hat sehr gut funktioniert“, war Lohel über manche Antwort der Kinder überrascht. Sehr feinsinnig und überlegt hätten sie beispielsweise Antworten darauf gefunden, warum es manchmal so schwer ist, eigene Fehler zuzugeben. Mit Hilfe der kurzen Theaterstücke hätten sie zudem viel darüber gelernt, wie man gut in einem Team zusammenarbeitet. Dass das Projekt so gewinnbringend war, lag auch am Konzept. Statt einfach nur zuzuschauen, war kreatives Mitmachen gefragt.

Eine Woche mit viel Theater haben die Kinder der Diesterwegschule verbracht. Foto: Diesterwegschule

Jeweils zum Höhepunkt eines Theaterstücks stoppte die Aufführung. Ein Moderator übernahm, um das jeweilige Thema mit den Schülerinnen und Schülern zu vertiefen. „Am Ende konnten die Kinder dann in die verschiedenen Rollen schlüpfen und die von ihnen entwickelten Handlungsmöglichkeiten austesten.“

Für die Kinder der Diesterwegschule war die spezielle Unterrichtswoche ein großes Erlebnis, das nicht nur viel Spaß, gute Ideen und Lust am Theater machte. Rena Lohel hat beobachtet, „dass sie vor allem eine Menge über sich gelernt haben und wie man im Leben mit vielen großen und kleinen Problemen sicher umgeht.“

Förderung für das Projekt „Willkommen im Wir! – Das Glück gemeinsam tragen“ kam vom Aktions- und Initiativfond der Partnerschaft für Demokratie „Demokratie leben! Eine Idee vom Glück“ in Trägerschaft der AWO Ruhr-Lippe-Ems, der Stadt Ahlen und des Bürgerzentrums Schuhfabrik, unterstützt vom Bundesministerium für Familien, Senioren, Frauen und Jugend.

Startseite