1. www.wn.de
  2. >
  3. Muensterland
  4. >
  5. Ahlen
  6. >
  7. Weihnachtstüten für Flüchtlingskinder

  8. >

Übergabe im Übergangswohnheim

Weihnachtstüten für Flüchtlingskinder

Dolberg

Der Förderverein für Flüchtlinge war wieder unterwegs, um Gutes zu tun. Diesmal ging es zum Übergangswohnheim in Dolberg.

Angelika Knöpker

Die Vorstandsmitglieder Klaus Dümmer und Gisela Lange übergaben Hauswart Vincenzo Trapasso (v.l.) die prall gefüllten Weihnachtstüten. Foto: Angelika Knöpker

Über eine vorweihnachtliche Überraschung freuten sich am Freitag die Bewohner des Übergangswohnheims in Dolberg. Der Vorstand des Fördervereins für Flüchtlinge Ahlen überbrachte den dort lebenden Kindern prall gefüllte Tüten mit Süßem, Obst und altersgerechtem Spielzeug sowie Stifte und Malbücher. Ein batteriebetriebenes „Hoffnungslicht“ hatte das Förderverein-Betreuerteam mit Christa Bündgen und Zylvie Konshusa in dekorativen Kerzenständern beigepackt.

Die Überraschung kam sehr gut an. Aufgrund der Corona-Schutzmaßnahmen wurden die Weihnachtstüten Hauswart Vincenzo Trapasso übergeben, der wenig später die Verteilung vornahm.

Hoffen auf ein Ende der Krise

Vorsitzende Angelika Knöpker bedauerte, dass seit März die persönlichen Begegnungen und Besuche aufgrund der Pandemie nicht stattfinden konnten. Das gilt für den monatlichen Spieletreff ebenso wie für Ausflüge, Fahrten, Kinobesuche, Sommer- und Weihnachtsfest. Sie hofft mit den Flüchtlingen auf ein schnelles Ende der Krise.

Aktuell leben in der Asylunterkunft vier Familien aus Serbien, der Türkei und aus Tadschikistan mit 14 Kindern im Alter von einem bis 18 Jahren sowie Einzelpersonen aus Marokko, Bulgarien und Afrika.

Startseite