1. www.wn.de
  2. >
  3. Münsterland
  4. >
  5. Ahlen
  6. >
  7. Angebote der Ausschreibung liegen vor - Werse-Brücke 30 Prozent drüber

  8. >

Osttangente

Angebote der Ausschreibung liegen vor - Werse-Brücke 30 Prozent drüber

Ahlen

Die Ausschreibungsangebote liegen vor und verteuern die Brücke, die im Zuge der Ahlener Osttangente über die Werse führen soll, um 30 Prozent gegenüber der Kostenberechnung. Fehlbetrag: 1,17 Millionen Euro.

Von Ulrich Gösmann

Für den Bau der Wersebrücke im Zuge der Osttangente muss jetzt ein Fehlbetrag in Höhe von 1,17 Millionen Euro gedeckt werden. Der Ukraine-Krieg und der Rohstoffmangel zeigen Wirkung. Foto: Ulrich Gösmann

Ukraine-Krieg und weltweiter Rohstoffmangel schlagen sich deutlich in den aktuellen Ausschreibungsergebnissen zum Bau der neuen Wersebrücke für die Osttangente nieder. Um jetzt das mindestbietende Bauunternehmen beauftragen zu können, hat der Betriebsausschuss in seiner Sitzung am Donnerstag (9. Juni, 17 Uhr, Ratssaal) über die Bereitstellung überplanmäßiger Mittel in Höhe von 970.000 Euro zu entscheiden. Darüber hinaus sei die Verpflichtungsermächtigung für das Jahr 2023 um 200.000 auf zwei Millionen Euro zu erhöhen, heißt es vorab.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!

ANZEIGE