1. www.wn.de
  2. >
  3. Münsterland
  4. >
  5. Ahlen
  6. >
  7. Wozu eine Trommel noch gut ist

  8. >

2500 Euro für die Ukraine-Hilfe

Wozu eine Trommel noch gut ist

Dolberg

2500 Euro – die Summe kann sich sehen lassen. Und sie kommt genau da hin, wo die Dolberger Vereine sie haben wollten.

Von Ralf Steinhorst

Foto: Ralf Steinhorst

Das Maibaumfest in Dolberg erbrachte einen Überschuss von 2500 Euro. Fest stand schon an diesem Abend, den Betrag für die Ukrainehilfe zu spenden. Mit dem Beckumer Verein Be-Ukraine wurde eine Institution gefunden, die die Hilfe effektiv umsetzt.

Die Gemeinschaft der Dolberger Vereine, die das Maibaumfest auf dem Dorfplatz ausgerichtet hatte, zeigte sich hochzufrieden mit dem Erlös. Dieser kam nicht nur über den Verkauf von Speis und Trank zusammen, sondern auch mittels einer Trommel des Blasorchesters Dolberg, die mit einem Schlitz versehen zu einer Spendentrommel umfunktioniert worden war. „Die Gäste haben da viel reingeschmissen“, zeigte sich Norbert Penger, Sprecher der Dolberger Vereine, erfreut.

Gezielter Einkauf nach Bedarf

Nach dem Fest hatten sich die Vereinsvertreter zusammengesetzt, um die Verwendung des Überschusses zu besprechen. Dabei tauchte die Idee auf, das Geld dem Beckumer Verein Be-Ukraine zu spenden. „Dort wird gezielt nach dem Bedarf der Menschen in der Ukraine Ware gekauft“, begründete der Heimatvereinsvorsitzende Ludger Markenbeck die Entscheidung.

Felix Schieseck, Marketingreferent von Be-Ukraine, freute sich über die Zuwendung. Man kaufe mit den Spenden Waren und arbeite eng mit polnischen Logistikunternehmen zusammen, die die Ware lagern und in die Ukraine transportieren. Der Verein pflegt eine enge Verbindung nach Waldenburg und Grottkau in Polen, wo der Bedarf ermittelt wird. So werden Medikamente, Nahrungsmittel und Hygieneartikel entsprechend zusammengestellt. Eine außergewöhnliche Fuhre gab es vor wenigen Wochen, als Betten aus einem aufgelösten Seniorenheim in die Ukraine gebracht wurden, um dort als Schlafstätte für ukrainische Soldaten zu dienen.

Dank an alle Spenderinnen und Spender

„Es ist eine große Spende für uns“, bedankte sich Felix Schieseck bei den Dolbergerinnen und Dolbergern. Die Hälfte des Geldes werde für die Hilfe in der Ukraine eingesetzt, die andere Hälfte für ukrainische Flüchtlinge im Raum Beckum. Damit wurde das Ziel der Dolberger Vereine erreicht.

Startseite
ANZEIGE