1. www.wn.de
  2. >
  3. Muensterland
  4. >
  5. Ahlen
  6. >
  7. Zechenkalender in zwei Formaten

  8. >

Jupp-Foto-Club

Zechenkalender in zwei Formaten

Ahlen

Immer ein Hingucker und immer ein beliebtes Weihnachtsgeschenk: Den Zechenkalender des Jupp-Foto-Clubs gibt‘s jetzt schon zum vierten Mal. Dabei ist die Fotoauswahl wahrlich kein leichtes Unterfangen.

Präsentieren den Kalender 2022 (v.l.): Wilfried Born, Bernd Tümmler, Uwe Goemann und Walter König.   Foto: Jupp-Foto-Club

Wochenlang haben Bernd Tümmler (Vereinsschriftführer) und Walter König (stellvertretender Vorsitzender) Fotos aus dem Archiv des Jupp-Foto-Club herausgesucht. „Nicht ganz so einfach, passende Aufnahmen für den entsprechenden Monat zu bestimmen und dazu noch mit geschichtlichen Hinweisen zu versehen“, erklärte Bernd Tümmler. Hat der Verein doch auf weit über 20 000 Fotos Zugriff.

Vivawest als Sponsor zufrieden

Uwe Goemann von der Geschäftsführung der Vivawest-Stiftung kam extra zur Präsentation des Kalenders nach Ahlen. Er und Wilfried Born als Kundencenter-Leiter der Vivawest-Verwaltung Ahlen freuen sich. Schließlich ist die Vivawest-Stiftung Hauptsponsor der Vereinsräume des Jupp-Foto-Club am Glückaufplatz. „Das Sponsoring ist sinnvoll und zielführend angelegt. Der Verein sei aktiv, so die Sponsoren: „Er gibt Erfahrungen weiter und hat eine hervorragende Fotodauerausstellung für die Öffentlichkeit geschaffen.“

Im vierten Erscheinungsjahr haben die Kalender-Macher eine zusätzliche Seite geschaffen. Auf dieser stellt sich der Verein selbst dar. Des Weiteren wird der Ahlener Zechenkalender ab sofort auch in DIN A2 erhältlich sein. „Diese neue Größe ist ein wahrer Hingucker in jedem Büro. Die Dimension der geschichtsträchtigen Aufnahmen inspiriert den Betrachter. Man fühlt sich teilweise in das Foto hineinversetzt“, findet Walter König. Bernd Tümmler und Walter König sind sich einig: „Wir wissen, dass durch diese Aufnahmen der Kalender positiv diskutiert und der geschichtliche Hinweis aufgenommen wird. Das sehen wir auch als unsere Aufgabe an.“

Zahlreiche Verkaufsstellen

Der Kalender ist ab sofort in den Tabakgeschäften Thiele (Oststraße, Gemmericher Straße, Warendorfer Straße und bei Thiele im Kaufland) erhältlich. Weitere Verkaufsstellen sind die Metzgerei Crabus (Hansastraße), Stadtteilbüro (Glückaufplatz), Stilhaus (Markt) und Lotto/Post Lobe (Heessen). Erstmals kann man den Kalender auch beim Pflegeteam Häntzsch an der Rottmannstraße und im Haushaltswarengeschäft Willeke in Dolberg erhalten.

Übereinstimmend sind Uwe Goemann, Wilfried Born und die Mitglieder des Jupp-Foto-Clubs der Meinung, dass dieser Kalender ein „Muss“ für jede freie Wand im Haushalt oder im Büro ist.

Startseite