1. www.wn.de
  2. >
  3. Muensterland
  4. >
  5. Ahlen
  6. >
  7. Zeit für erste Jahresbilanz

  8. >

Landrat bei der Polizei

Zeit für erste Jahresbilanz

Ahlen

Viele Einbrüche, weniger Unfälle: Der Weihnachtsbesuch des Landrats Dr. Olaf Gericke bei der Polizeiwache dient traditionell auch einem ersten vorläufigen statistischen Rückblick.

Ralf Steinhorst

Beim Weihnachtsbesuch (v.l.): Martin Entrup, Andrea Mersch-Schneider, Christian Drude, Volker Rump, Mara Berges, Wachleiter Dieter Wienker, Janin Knospe und Landrat Dr. Olaf Gericke. Foto: Ralf Steinhorst

Weihnachten ist für den Landrat Dr. Olaf Gericke ein willkommener Anlass, den Polizeikräften im Kreis für ihren Dienst zu danken. Traditionell besucht er deshalb am Heiligen Abend die Dienststellen, darunter auch die Wache am Südberg.

Der Landrat betonte im Gespräch mit diensthabenden Polizisten, dass das Jahr 2020 der Corona-Pandemie wegen für alle herausfordernd gewesen sei. Deswegen habe er die Weihnachtsbesuche dieses Mal auch auf das Gesundheitsamt und die Bundeswehr ausgeweitet.

Gute Zusammenarbeit

„Gerade in diesem Jahr war es wichtig, dass alle, die für Sicherheit sorgen, gut zusammenarbeiten. Das ist gelungen“, zog Dr. Olaf Gericke eine erste Jahresbilanz. Man habe den Bürgern in Hinsicht auf die Pandemieregeln viel erklären müssen, das sei als Aufgabe hinzugekommen.

Traditionell wurde auch ein erster vorläufiger kreisweit statistischer Rückblick vorgenommen. Bei den Einbrüchen lag die Zahl im Zeitraum bis Ende September 2020 leicht über dem Niveau des Vorjahreszeitraums, was sich auch mit landesweiten Zahlen deckt.

Andrea Mersch-Schneider

Für die neue Abteilungsleiterin Andrea Mersch-Schneider war das etwas überraschend: Schließlich dürften die Menschen durch die Lockdowns und Umstellung der Arbeitsweise auf Homeoffice mehr zu Hause gewesen sein. „Die Täterklientel ist da, die Gelegenheiten gibt es weiter“, stellte sie dennoch fest.

Erfreulicher war die Verkehrsunfalllage. Die Zahl der Unfälle mit Schwer- und Leichtverletzten ist im Zeitraum bis Ende November 2020 zurückgegangen, gleiches gilt für die Anzahl der Verletzten. Auch die Unfälle, an denen Radfahrer beteiligt waren, ist gesunken. Allerdings hat sich in diesem Segment der Trend verfestigt, dass Unfälle mit Pedelecfahrern gestiegen sind. So wurden viele Alleinunfälle verzeichnet, was auch darauf zurückzuführen ist, dass Pedelecs schwerer zu fahren sind als normale Fahrräder ohne Antriebsunterstützung.

Neuer Wachleiter

„Ich bin zufrieden mit den ersten Wochen als neuer Wachleiter in Ahlen“, zog dann auch Dieter Wienker seine erste Bilanz in neuer Funktion. Es habe keine Besonderheiten gegeben. Allerdings verzeichnete er eine steigende Bilanz an Taschendiebstählen. Aber in diesem Bereich sei es zurzeit ruhig geworden – bedingt durch die Schließung vieler Geschäfte wegen des Lockdowns.

Startseite