1. www.wn.de
  2. >
  3. Muensterland
  4. >
  5. Ahlen
  6. >
  7. Zum Abschluss dreimal Roadshow

  8. >

„Raus auf die Wiese“

Zum Abschluss dreimal Roadshow

Ahlen

Kaum angefangen, ist auch schon wieder Schluss. „Raus auf die Wiese“ bittet zum Finale zur Roadshow. Bleibt‘s trocken, geht‘s auf der Wiese. Sollte es regnen, geht‘s ins Juk-Haus. So weit, so bewährt das neue Konzept.

wn

Zum Abschluss von „Raus auf die Wiese“ am Sonntag gibt‘s die Roadshow gleich dreimal. Foto: Mario Klimek

Am Sonntag, 23. Juni, findet die letzte Veranstaltung der diesjährigen Familienreihe „Raus auf die Wiese“ am Juk-Haus statt.

Das Spielmobil empfängt dann wieder alle kleinen und großen Besucher zu Spiel, Spaß und Abenteuer auf der großen Wiese. Ab 14.30 Uhr können alle Kinder, Eltern, Verwandte und Freunde einen tollen Nachmittag mit dem reichhaltigen Angebot erleben. Zum letzten Termin der Reihe tritt das Theater Mario mit dem Stück „Die Roadshow“ gleich dreimal auf. Die Vorstellungen beginnen um 15, 16 und 17 Uhr.

In „Die Roadshow“ mischt sich ein vorlauter Affe unter die Leute. Schnell bildet sich ein großer Kreis. Die Musik setzt ein – die Roadshow hat begonnen. Originell überzeichnet Mario Klimek Alltagsszenen und Fantastisches zu einem humorvoll-skurrilen, musikalischen Spektakel, bei dem die Akteure zuweilen auch ihre Bühne verlassen. Mit von der Partie: der kleinste Zirkusdirektor der Welt, Henry, der geschmeidige Punker, Caravan der Jüngere am Notenpult, sein Nachbar „Keule“ an der E-Gitarre und Bongo der moderierende Schimpanse.

Um 18 Uhr endet der Familiennachmittag dann. Die Teilnahme ist kostenlos.

Startseite