1. www.wn.de
  2. >
  3. Muensterland
  4. >
  5. Ahlen
  6. >
  7. Zuschuss für die Fachplanung abgesegnet

  8. >

Neue Dirt-Bike-Anlage

Zuschuss für die Fachplanung abgesegnet

Vorhelm

Die Dirt-Bike-Anlage für Vorhelm hat eine weitere Hürde genommen. Der Ortsausschuss stimmte für eine Zuschussfinanzierung der Fachplanung.

Laurenz Brockhues und Michael Hartke gehören zum Planungsteam der künftigen Dirt-Bike-Anlage an der Ennigerstraße. Foto: Christian Wolff

Die 4500 Euro Zuschuss zur Planung der neuen Vorhelmer Dirt-Bike-Anlage, die von der CDU beantragt worden waren, schmeckten Kämmerer Dirk Schlebes nicht wirklich. „Für 2021 ist nicht klar, wo dieses Geld herkommen soll“, kritisierte er. „Wenn Sie da einen kreativen Vorschlag haben . . .“

„Über 4500 Euro zu entscheiden, ohne zu wissen, was jetzt genau passiert – da habe ich kein gutes Gefühl“, meinte Alfred Thiemann („Rathausfreunde“). Schließlich machte Schlebes selbst einen Vorschlag: 2500 Euro sollten für die Planung im eigenen Haus freigeschaufelt werden. Eine Idee, mit der sich der Ausschuss mehrheitlich nicht anfreunden konnte. Die CDU-Vertreter erläuterten, dass es bereits Kontakt mit einem Fachplanungsbüro gebe und das beantragte Geld dafür besser angelegt sei. Ausschussvorsitzender Hubertus Beier, der das Projekt von Anfang an begleitet hat, erinnerte daran, dass die Planungen direkt auf die Bedarfe der jugendlichen und erwachsenen Dirt-Biker abgestimmt werden. Von daher könne man die Kosten flexibel anpassen. „Wir brauchen dieses Fachbüro, um gemeinsam mit den Jugendlichen ,Fleisch an den Knochen‘ zu bekommen“, sagte Bernd Döding, Leiter der Umweltbetriebe. Bei einer Gegenstimme wurde der CDU-Antrag am Ende abgesegnet.

Startseite
ANZEIGE