1. www.wn.de
  2. >
  3. Münsterland
  4. >
  5. Kreis-Warendorf
  6. >
  7. Archiv kommt virtuell in die Schule

  8. >

Digitale Führungen

Archiv kommt virtuell in die Schule

Kreis Warendorf

Die Pandemie verändert die Welt und auch das alltägliche Leben. Da ist es ratsam, kreativ zu sein. Si bietet das Kreisarchiv des Kreises Warendorf jetzt – statt der üblichen Schulbesuche – digitale Führungen und Workshops an.

Virtuell aus dem Archivmagazin in den Klassenraum: Archivar Frank Schirrmacher (l.) und Archivleiter Dr. Knut Langewand (r.) mit Exponaten aus 500 Jahren Geschichte.   Foto: Kreis Warendorf

„Kann die Schule nicht ins Archiv, dann kommt das Archiv in die Schule“ – nach diesem Motto bietet das Kreisarchiv ab sofort digitale Führungen und Workshops für Schulklassen an.

Seit Jahren gehören regelmäßige Besuche des Archivs zum festen Programm mehrerer Schulen aus dem Kreis Warendorf. Um auch in Corona-Zeiten nicht ganz darauf verzichten zu müssen, geht das Kreisarchiv jetzt neue Wege.

Spannende Entdeckungsreise

Mit der Kamera nehmen die Archivare die Schülerinnen und Schüler jetzt virtuell mit auf Entdeckungsreise durch das Archivmagazin. Mit zwei Oberstufenkursen des Gymnasiums St. Michael in Ahlen wurde das neue Format bereits erprobt. Bei den virtuellen Führungen, die natürlich live stattfinden, werden die Aufgaben, Bestände und Besonderheiten des Kreisarchivs erläutert. Ebenfalls angeboten wird ein Workshop mit Archivalien zu bestimmten Themen. So kann man sowohl im Klassenraum als auch am heimischen Schreibtisch im „Home-Schooling“ mit qualitativ hochwertigen Scans von Archivalien arbeiten und in vergangene Welten eintauchen. Die Informationsvideos des Kreisarchivs im Internet bieten eine weitere Möglichkeit zur Vertiefung. Interessierte Lehrerinnen und Lehrer können sich unter kreisarchiv@kreis-warendorf.de oder telefonisch unter

 0 25 81 / 53 10 46 an das Team des Kreisarchivs wenden.

Startseite
ANZEIGE