1. www.wn.de
  2. >
  3. Muensterland
  4. >
  5. Drensteinfurt
  6. >
  7. 38-Jähriger nach Angriff festgenommen

  8. >

Einsatz der Bundespolizei

38-Jähriger nach Angriff festgenommen

Rinkerode

Eine Messerstecherei in einem Zug war am Samstagabend auf der Strecke zwischen Münster und Hamm gemeldet worden. Der Zug hielt in Rinkerode, die Bundespolizei wurde alarmiert. Ein Mann hatte eine Frau angegriffen und ihr ins Gesicht geschlagen.

wn

Der Zug wurde in Rinkerode angehalten, die Bundespolizei hinzugezogen. Foto: dpa

Mit mehreren Fahrzeugen war am Samstagabend die Polizei am Rinkeroder Bahnhof im Einsatz. Gegen 22.15 Uhr war die Meldung eingegangen, dass es in einem Zug auf der Strecke zwischen Münster und Hamm zu einer Messerstecherei gekommen sei. Der Zug hielt daraufhin in Rinkerode an.

Laut Angaben der Notfallleitstelle soll ein Mann auf eine Frau mit einem Messer eingestochen haben. Nachdem die verständigte Bundespolizei den Einsatzort mit zwei Streifenwagen erreicht hatte, konnte im Zug ein 38-jähriger Mann überwältigt und zunächst vorläufig festgenommen werden, heißt es in der Pressemitteilung. Nach Klärung des Sachverhaltes stellten die Beamten fest, dass es zwischen einer 37-jährigen Frau und dem Festgenommenen zu einer körperlichen Auseinandersetzung im Zug gekommen war. „Dabei hatte der 38-Jährige der Frau ins Gesicht geschlagen. Diese erlitt allerdings keine Verletzungen. Der Festgenommene führte zwar ein Taschenmesser in der Jackentasche mit, hatte dieses jedoch nicht benutzt“, teilt die Bundespolizei weiter mit. Die Einsatzkräfte stellten das Messer sicher.

Den Mann erwartet nun ein Strafverfahren wegen Körperverletzung, Nötigung und Bedrohung. Der Zug konnte seine Fahrt mit einer Verspätung von 45 Minuten fortsetzen. Der nachfolgende Zugverkehr verzögerte sich ebenfalls durch den Vorfall.

Startseite
ANZEIGE